Gesundheit, Medizin

Boston - Nach der Einschulung erhalten die jüngsten Kinder in einer Klasse weit häufiger eine ADHS-Diagnose als ihre ältesten Mitschüler.

02.12.2018 - 04:50:04

Früh eingeschulte Kinder bekommen häufiger ADHS-Diagnose. Das berichten US-Forscher der Harvard Universität nach einer Studie im renommierten «New England Journal of Medicine». Sie werteten Versichertendaten von mehr als 400 000 Mädchen und Jungen aus. Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung ist die häufigste psychische Erkrankung im Kinder- und Jugendalter. Die Betroffenen lassen sich leicht ablenken, sind impulsiv und oft motorisch unruhig.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Von Rückruf der Antibabypille wenige Packungen betroffen. Berlin - Vom Rückruf der Antibabypille «Trigoa» ist nach Einschätzung des Pharmaherstellers Pfizer «eine niedrige Anzahl» von Packungen betroffen. Es drohten wegen falsch bedruckter Tablettenpackungen ungewollte Schwangerschaften, hieß es zur Begründung des Rückrufs. Das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales als Aufsichtsbehörde hatte am Freitag mitgeteilt, Frauen, die zwischen 27. November und 3. Dezember das Verhütungsmittel «Trigoa» aus den betroffenen Chargen X34106, X51153 und W98332 erhalten haben, sollen das Medikament über Apotheken zurückgeben. Von Rückruf der Antibabypille wenige Packungen betroffen (Politik, 08.12.2018 - 13:54) weiterlesen...

Verpackungen falsch bedruckt: Antibabypille zurückgerufen. Berlin - Wegen falsch bedruckter Tablettenverpackungen werden mehrere Chargen einer Antibabypille zurückgerufen - es drohen Anwendungsfehler und ungewollte Schwangerschaften. Frauen, die zwischen 27. November und 3. Dezember das Verhütungsmittel «Trigoa» aus den betroffenen Chargen X34106, X51153 und W98332 erhalten haben, sollen das Medikament über Apotheken zurückgeben, teilte das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales mit. Bei diesen Chargen ist die Einnahmereihenfolge auf den sogenannten Blistern falsch ausgewiesen. Das bestätigte das Unternehmen Pfizer auf Anfrage. Verpackungen falsch bedruckt: Antibabypille zurückgerufen (Politik, 07.12.2018 - 17:56) weiterlesen...

Völlig neues System - Eingung bei Reform für Zulassung zum Medizinstudium. Jetzt soll alles besser werden. Jahrelange Wartezeiten, Chancen fast nur für Einser-Abiturienten - bei der Zulassung für ein Medizinstudium liegt heute vieles im Argen. (Politik, 06.12.2018 - 18:34) weiterlesen...

Machbarkeitsnachweis - Kind mit Hilfe einer Gebärmutter von toter Spenderin geboren. Das Baby wurde nach unkomplizierter Schwangerschaft schon Ende 2017 in Brasilien geboren, wie das Team um Dani Ejzenberg von der Uniklinik São Paulo im Fachblatt «The Lancet» berichtet. São Paulo/London - Erstmals hat eine Frau mit der Gebärmutter einer toten Organspenderin ein Kind zur Welt gebracht. (Wissenschaft, 05.12.2018 - 17:14) weiterlesen...

Substanzen in Pflegemitteln - Kosmetika der Mutter beeinflussen Pubertät des Nachwuchses. In einer Langzeitstudie finden Forscher nun Zusammenhänge zwischen der Belastung von Müttern mit Kosmetika- und Körperpflege-Zusatzstoffen und dem Pubertätsbeginn ihrer Töchter. Seit Jahren setzt die Pubertät bei Jugendlichen immer früher ein - vor allem bei Mädchen. (Wissenschaft, 04.12.2018 - 11:36) weiterlesen...

Warnung vor Eingriffen - Babys mit manipuliertem Genom: WHO-Chef will Standards. Die WHO beruft jetzt Experten ein. Ausschließen will der WHO-Chef solche Verfahren nicht von vornherein. Der Bericht über Genommanipulationen an Embryos aus China hat weltweit Empörung ausgelöst. (Wissenschaft, 04.12.2018 - 11:32) weiterlesen...