Notfälle, Brände

Boston - In der Nähe von Boston sind nach einer Serie von Gasexplosionen Dutzende Häuser in Brand geraten und Zehntausende Menschen aus ihren Wohnungen beordert worden.

14.09.2018 - 07:32:04

Medien: Ein Toter nach Serie von Gasexplosionen nahe Boston. Ein Mann wurde getötet, mindestens zehn Menschen wurden verletzt, wie der Sender CNN unter Verweis auf Behördenangaben berichtete. Das 18-jährige Todesopfer habe in einem Auto gesessen, als ein Kamin auf den Wagen stürzte. Die Probleme sind offenbar auf das Netz des Versorgers Columbia Gas zurückzuführen. Die Polizei rief alle Gaskunden des Unternehmens auf, ihre Häuser zu verlassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Explosion in Krefelder Eisengießerei - Sieben Verletzte. Der Zwischenfall habe sich am Mittwochmittag im Schmelzofen auf dem Gelände der Gießerei ereignet, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zwei Schwerverletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Einer von ihnen erlitt Verbrennungen. Zum Zeitpunkt des Unfalls seien etwa 40 Arbeiter in der Halle gewesen. Die Explosion habe das Dach der 3000 Quadratmeter großen Werkshalle in Brand gesetzt. Krefeld - Bei einer Explosion in einer Eisengießerei im niederrheinischen Krefeld sind sieben Beschäftigte verletzt worden. (Politik, 21.11.2018 - 17:58) weiterlesen...

Nun 81 Tote bei «Camp»-Feuer in Kalifornien. 81 Menschen seien beim sogenannten «Camp Fire» ums Leben gekommen, teilte der Sheriff des betroffenen Butte Countys mit. Nach und nach werden in dem abgebrannten Gebiet rund um den Ort Paradise nördlich von Sacramento weitere Leichen geborgen. Die Flammen selbst sind laut Behörden mittlerweile zu rund 75 Prozent eingedämmt. Die Einsatzkräfte in dem Gebiet sind zudem weiter auf der Suche nach Vermissten. Deren Zahl lag zuletzt noch bei knapp 700 Menschen. Los Angeles - Die Zahl der Opfer des verheerenden Brandes im Norden Kaliforniens ist offiziellen Angaben zufolge erneut gestiegen. (Politik, 21.11.2018 - 07:24) weiterlesen...

Weitere Feuer-Tote in Kalifornien - nun drohen Sturzfluten. Beim «Camp Fire» im Norden des Bundesstaats fanden die Behörden zwei weitere Leichen. Die Zahl der Toten bei diesem Brand stieg damit auf mindestens 79. Die Zahl der Vermissten sank unterdessen auf 699. In Nord-Kalifornien drohen nun schwere Regenfälle. Diese würden dort zwar die Gefahr weiterer Feuer in diesem Winter beenden, berichtete der US-Sender CNN. Allerdings könnten die Regenfälle Sturzfluten und Schlammlawinen auslösen. Los Angeles - Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien fordern immer mehr Menschenleben. (Politik, 20.11.2018 - 17:52) weiterlesen...

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien. Das Feuer um den besonders stark betroffenen Ort Paradise ist mittlerweile zu 65 Prozent unter Kontrolle. Die Zahl der Vermissten sank von mehr als 1200 Menschen auf 993. Der Sheriff hatte die Menschen aufgerufen, sich zu melden, wenn sie in Sicherheit sind. Viele Menschen waren wegen ausgefallener Mobilfunknetze nicht zu erreichen gewesen. Das Feuer gilt schon als das tödlichste in der Geschichte Kaliforniens. Los Angeles - Die offizielle Zahl der Toten durch den Waldbrand im Norden Kaliforniens ist auf 77 Menschen gestiegen. (Politik, 19.11.2018 - 07:44) weiterlesen...

Noch 993 Menschen vermisst - Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien. Das Feuer gilt jetzt schon als das tödlichste und zerstörerischste in der Geschichte des Westküstenstaates. Verkohlte Ruinen, kahlgebrannte Landschaften, viele Tote, noch viel mehr Vermisste: Das Ausmaß der Brände in Kalifornien ist furchterregend. (Politik, 19.11.2018 - 07:34) weiterlesen...

Nach ICE-Brand: Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt frei. «Der Verkehr auf der Schnellfahrstrecke Köln - Rhein/Main ist heute Morgen planmäßig angelaufen», sagte ein Bahnsprecher. Am frühen Abend zog das Unternehmen eine positive Bilanz des ersten Tages. «Der Fahrplan läuft stabil.» Züge in beide Richtungen seien weitestgehend pünktlich oder nur wenige Minuten zu spät gewesen. Montabaur - Gut einen Monat nach einem heftigen ICE-Brand rollen die Züge auf der wichtigen Strecke zwischen Köln und Frankfurt/Main wieder auf beiden Gleisen. (Politik, 18.11.2018 - 19:24) weiterlesen...