Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PHOENIX

Bonn - Schock am höchsten jüdischen Feiertag: Ein Rechtsextremer versucht, mit selbstgebauten Waffen in eine Synagoge einzudringen, was ihm misslingt.

10.10.2019 - 16:06:47

+++ Aktualisierung: phoenix runde - Rechter Terror in Deutschland - Der Anschlag von Halle - Donnerstag, 10. Oktober 2019, 22.15 Uhr. Daraufhin tötet er zwei Menschen - nur aus Zufall erschießt er keine weiteren Opfer.

Bonn - Schock am höchsten jüdischen Feiertag: Ein Rechtsextremer versucht, mit selbstgebauten Waffen in eine Synagoge einzudringen, was ihm misslingt. Daraufhin tötet er zwei Menschen - nur aus Zufall erschießt er keine weiteren Opfer. Der Täter überträgt seine Tat live im Netz und veröffentlicht ein antisemitisches Manifest.

Kann man bei der Tat in Halle von einem Einzeltäter sprechen? Wirken die Aussagen populistischer Politiker als Katalysator für eine rechte Ideologie, die sich zunehmend im Netz bildet? Wie muss jüdisches Leben in Deutschland künftig geschützt werden?

Alexander Kähler diskutiert mit seinen Gästen:

- Gesa Ederberg, Rabbinerin Jüdische Gemeinde Berlin - Oliver Malchow, Bundesvorsitzender Gewerkschaft der Polizei - Prof. Hajo Funke, Extremismus-Forscher - Boris Kalnoky, Journalist

OTS: PHOENIX newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6511 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6511.rss2

Pressekontakt: phoenix-Kommunikation Pressestelle Telefon: 0228 / 9584 192 Fax: 0228 / 9584 198 presse@phoenix.de presse.phoenix.de

@ presseportal.de