PHOENIX

Bonn - Die bayerische CSU will ihren Parteitag in München als Signal verstanden wissen, die Sorgen und Nöte derjenigen aufzunehmen, die derzeit sehr kritisch mit den sogenannten etablierten Parteien umgehen.

15.09.2018 - 14:36:21

CSU-Generalsekretär Blume: Wollen Signal setzen für alle, die sich politisch abgehängt fühlen

Bonn - Die bayerische CSU will ihren Parteitag in München als Signal verstanden wissen, die Sorgen und Nöte derjenigen aufzunehmen, die derzeit sehr kritisch mit den sogenannten etablierten Parteien umgehen. "Wir wollen denen sagen, die sich politisch abgehängt fühlen: Wir denken an euch, an die Normalverdiener", erklärte CSU-Generalsekretär Markus Blume im Rahmen des Parteitags im Fernsehsender phoenix (Samstag, 15. September). Allerdings werde es dauern, die Vorbehalte mancher Bürger zu entkräften. "Um das Vertrauen der Menschen in den Staat und die Handlungsfähigkeit der Politik wiederherzustellen, ist der Weg ein weiter", glaubte der CSU-Generalsekretär. Man müsse den Wählern in Bayern in den kommenden Wochen bis zur Wahl deutlich machen, "dass wir als CSU dieses Bayern auch in Zukunft als Bollwerk gegen Instabilität sehen.

OTS: PHOENIX newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6511 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6511.rss2

Pressekontakt: phoenix-Kommunikation Pressestelle Telefon: 0228 / 9584 192 Fax: 0228 / 9584 198 presse@phoenix.de presse.phoenix.de

@ presseportal.de