Kriminalität, Drogen

Bogotá - Es ist der größte Kokainfund in der Geschichte Kolumbiens - insgesamt zwölf Tonnen davon haben Sicherheitskräfte des südamerikanischen Landes beschlagnahmt.

09.11.2017 - 15:08:06

Rekordfund in Kolumbien - Zwölf Tonnen Kokain beschlagnahmt. Die Drogen, die in vier Fincas sichergestellt wurden, sollen dem Kartell «Clan de Golfo» gehören. Der Fund gilt auch weltweit als einer der bisher größten. In den USA hätte das Kokain einen Straßenverkaufswert von rund 360 Millionen Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Mexikanische Polizei nimmt berüchtigten Verbrecherboss fest. Carlos Arturo Quintana sei einer der Hauptverantwortlichen für Gewalttaten im nördlichen Bundesstaat Chihuahua gewesen, schrieb Mexikos Innenminister Alfonso Navarrete. «La Línea» ist der bewaffnete Arm des Kartells von Juárez. In Chihuahua kämpfen das Juárez- und das Sinaloa-Kartell um die Vormachtstellung im Drogenhandel. Mexiko-Stadt - Den mexikanischen Behörden ist ein bedeutender Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen: Polizisten nahmen den Anführer des brutalen Verbrechersyndikats «La Línea» fest, wie der nationale Sicherheitsbeauftragte Renato Sales Heredia mitteilte. (Politik, 18.05.2018 - 02:50) weiterlesen...

10 Millionen Euro Marktwert - Drogenfahnder stolz: Riesen-Kokainfund in Bananenkisten. Doch sie machen Fehler. Ermittler kommen ihnen auf die Spur, beobachten die Männer und schlagen zu. Mit Hunderten Kilogramm nahezu reinem Kokain wollen Kriminelle den Schwarzmarkt in Europa versorgen. (Politik, 16.05.2018 - 20:30) weiterlesen...

Fast eine Tonne Kokain sichergestellt. Nach Angaben des Innenministeriums in München sind deswegen zwölf Mitglieder einer Drogenhändlerbande festgenommen worden. Der Stoff sei in Bananenkisten nach Deutschland geschmuggelt worden. Im Zuge der Ermittlungen wurde Kokain auch in Nordrhein-Westfalen und in Hamburg sichergestellt. Die Festnahmen stehen im Zusammenhang mit einer Reihe von Kokain-Funden in bayerischen Supermärkten im September 2017. München - Ermittler der bayerischen Polizei und des Zolls haben fast eine Tonne Kokain sichergestellt. (Politik, 14.05.2018 - 20:44) weiterlesen...