Energie, Regierung

Blockaden im ganzen Land, Ausschreitungen in Paris: Nun geht die Mitte-Regierung auf die Protestbewegung «Gelbwesten» zu - und setzt die für 2019 geplanten Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel aus.

05.12.2018 - 21:00:25

Protestbewegung «Gelbwesten» - Macron setzt Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel aus

  • Nach den Ausschreitungen in Paris - Foto: Thibault Camus/AP

    «Macron Rücktritt»: Ein Arbeiter der Stadtreinigung beseitigt Grafitti von einer Wand des Arc de Triomphe in Paris. Foto: Thibault Camus/AP

  • Emmanuel Macron - Foto: Philippe Wojazer/Reuters Pool/AP

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die angekündigten Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel für das gesamte Jahr 2019 ausgesetzt. Foto: Philippe Wojazer/Reuters Pool/AP

Nach den Ausschreitungen in Paris - Foto: Thibault Camus/APEmmanuel Macron - Foto: Philippe Wojazer/Reuters Pool/AP

Paris - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel, die in Frankreich gewalttätige Proteste ausgelöst hatten, für das gesamte Jahr 2019 ausgesetzt. Elyséekreise bestätigten der Deutschen Presse-Agentur am Abend entsprechende Medienberichte.

Zuvor hatte Frankreichs Premier Édouard Philippe ein Moratorium für sechs Monate vor der französischen Nationalversammlung verteidigt. Die Steuererhöhung war ursprünglich für den Jahreswechsel geplant. An den Erhöhungen hatte sich die Wut der Protestbewegung «Gelbe Westen» entzündet.

@ dpa.de