Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Neue Westf?lische (Bielefeld)

Bielefeld - Juso-Chef Kevin K?hnert ist seit Jahren Fan und Dauerkarteninhaber des Bundesliga-Aufsteigers Arminia Bielefeld.

21.08.2020 - 17:27:21

Kevin K?hnert wird Mitglied bei Arminia Bielefeld. Sein B?ro in Berlin schm?ckte er in der Corona-Krise mit einem Einkauf im Fanshop, um den Verein zu unterst?tzen. Nun wird K?hnert auch Vereinsmitglied.

Bielefeld - Juso-Chef Kevin K?hnert ist seit Jahren Fan und Dauerkarteninhaber des Bundesliga-Aufsteigers Arminia Bielefeld. Sein B?ro in Berlin schm?ckte er in der Corona-Krise mit einem Einkauf im Fanshop, um den Verein zu unterst?tzen. Nun wird K?hnert auch Vereinsmitglied.

Am Freitag unterschrieb der scheidende Juso-Chef bei einem Besuch beim Verein seinen Mitgliedsantrag. "Dauerkarte und Mitgliedschaft geh?ren zusammen. Das war jetzt einfach mal ?berf?llig", sagte K?hnert im Gespr?ch mit nw.de, der Online-Ausgabe der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westf?lischen".

K?hnert, der auch Mitglied von Tennis Borussia Berlin und Fan des FC Bayern M?nchen ist, wurde nach eigenen Angaben "aus Mitleid" Fan. Er habe einmal eine Auswertung der beliebtesten deutschen Fu?ballvereine gesehen, in der Arminia Schlusslicht gewesen sei. "Ich hatte keinen Bezug zum Verein. Aber da habe ich gedacht: Da w?rden mir doch noch ein paar Vereine einfallen, die mir weniger sympathisch sind."

Die Zeiten von Mitleid mit Arminia seien au?erdem sp?testens mit dem Aufstieg vorbei. Au?erdem freut sich K?hnert auf die praktischen Vorteile einer Mitgliedschaft, die ihm und allen anderen Mitgliedern gelegentlich Vorkaufsrechte auf Eintrittskarten einr?umt. Bundesliga-Fu?ball mit Fans scheint K?hnert, der f?r die SPD nun in den Bundestag einziehen will, also noch nicht abgeschrieben zu haben. "Es fehlt einfach sehr."

Dem Verein r?umt er gute Chancen auf den Klassenerhalt ein. Es sei wichtig gewesen, dass das Team weitgehend zusammengeblieben sei. Das Fehlen von Fans k?nne in Dortmund oder M?nchen sogar ein Vorteil sein. Im vom Verein ver?ffentlichten Aufstiegsfilm habe man au?erdem gesehen, dass die Spieler mehr als nur die Summe von Einzeltalenten seien, n?mlich eine echte Mannschaft.

Pressekontakt:

Neue Westf?lische News Desk Telefon: 0521 555 271 nachrichten@neue-westfaelische.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/65487/4686055 Neue Westf?lische (Bielefeld)

@ presseportal.de