Arbeitsmarkt, Berlins

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich in der Debatte über eine Reform von Hartz IV für die Einführung eines Rechts auf Arbeit ausgesprochen.

04.04.2018 - 00:02:41

Berlins Regierender will Recht auf Arbeit

"Bild" (Mittwoch) sagte Müller, das neue Recht solle immer beim Übergang von Arbeitslosigkeit zu Hartz IV wirksam werden. "Hartz IV sollte durch ein neues Recht auf Arbeit ergänzt werden", sagte Müller zu "Bild".

"Immer dann, wenn Arbeitslose nach dem Bezug des regulären Arbeitslosengeldes in Hartz IV übergehen, sollte es greifen." Die Betroffenen sollten dann "die Möglichkeit auf einen regulären sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz vom Staat erhalten, indem sie Tätigkeiten für die Gesellschaft erbringen z.B. in Vereinen oder der Flüchtlingshilfe". Müller: "Das ist besser, als ihre Arbeitslosigkeit weiter zu finanzieren, weil sie sonst den Kontakt zum Arbeitsmarkt verlieren."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Arbeitsminister Heil gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich gegen eine Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen. (Politik, 18.07.2018 - 16:05) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsrat kritisiert sozialen Arbeitsmarkt Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für einen "sozialen Arbeitsmarkt" zur Förderung von Langzeitarbeitslosen als "überzogen" kritisiert. (Politik, 18.07.2018 - 16:05) weiterlesen...

Kardinal Marx will Einwanderungsgesetz noch in dieser Legislatur Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat die Bundesregierung aufgefordert, noch in dieser Legislaturperiode ein Einwanderungsgesetz zu verabschieden. (Politik, 18.07.2018 - 11:43) weiterlesen...

VdK will Anrechnung der Mütterrente verhindern Wer die staatliche Grundsicherung im Alter bezieht, hat nichts von der geplanten Ausweitung der Mütterrente - der Sozialverband VdK fordert deshalb eine Änderung der Pläne. (Politik, 18.07.2018 - 05:01) weiterlesen...

Arbeitgeber gegen Ausweitung öffentlicher Beschäftigung Die Arbeitgeber warnen davor, dass sich der von der Bundesregierung geplante "soziale Arbeitsmarkt" für Langzeitarbeitslose in erster Linie auf öffentliche Arbeitgeber beschränken könnte. (Politik, 18.07.2018 - 01:02) weiterlesen...

SPD will Berufsunfähigkeitsversicherer in die Pflicht nehmen Die SPD will Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen stärker in die Pflicht nehmen. (Politik, 17.07.2018 - 12:13) weiterlesen...