Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg

Berliner Polizei will die Corona-Regeln bei den Demonstrationen rund um den 1. Mai entschlossen durchsetzen

30.04.2021 - 11:32:45

Berliner Polizei will die Corona-Regeln bei den Demonstrationen rund um den 1. Mai entschlossen durchsetzen. Berlin - Die Berliner Polizei will Corona-Regeln bei Demonstrationen rund um den 1. Mai konsequent durchsetzen und gen?gend Raum f?r Versammlungen schaffen. Polizeipr?sidentin Barbara Slowik sagte am Freitag im Inforadio vom rbb, man habe mehrfach unter Beweis gestellt, konsequent und z?gig vorzugehen, wenn Regeln ...

Berlin - Die Berliner Polizei will Corona-Regeln bei Demonstrationen rund um den 1. Mai konsequent durchsetzen und gen?gend Raum f?r Versammlungen schaffen.

Polizeipr?sidentin Barbara Slowik sagte am Freitag im Inforadio vom rbb, man habe mehrfach unter Beweis gestellt, konsequent und z?gig vorzugehen, wenn Regeln nicht eingehalten werden: "Jeder kann in dieser Stadt frei seine Meinung ?u?ern. Wir sch?tzen jede Versammlung unabh?ngig von ihrem Inhalt, wenn sie sich denn an Regeln h?lt."

Slowik k?ndigte gleichzeitig an, mehr Stra?en f?r Demonstrationen abzusperren und so gen?gend Raum zu schaffen, damit die Abst?nde eingehalten werden k?nnen. "Dann wird so ein Zug mehrere Kilometer lang. Dann ist das so und wir werden ihn begleiten."

Die Polizeipr?sidentin sagte mit Blick auf eine angemeldete Demonstration der sogenannten Querdenken-Bewegung, man werde Teilnehmer und Versammlungsleiter fr?hzeitig ansprechen, wenn kein Mund-Nasen-Schutz getragen und der Abstand nicht eingehalten werde: "Wenn der Versammlungsleiter nicht entsprechend auf seine Teilnehmer einwirkt, (...) dann setzen wir sehr schnell und konsequent eine Aufl?sung um."

Slowik sagte, die Polizei sei gut auf die zahlreichen Demonstrationen vorbereitet. Allein f?r die sogenannte "Revolution?re 1.Mai-Demo" am Samstag sind 10.000 Teilnehmer angemeldet: "Wir haben gut 5.000 Kr?fte und werden damit auch die R?ume abdecken k?nnen."

Slowik sprach von gro?en Herausforderungen. Einerseits m?ssten die Corona-Regeln durchgesetzt, andererseits Ausschreitungen verhindert werden. Sie appellierte an vermeintliche Schaulustige, die Versammlungsorte zu meiden: "Diejenigen, die nicht an Versammlungen teilnehmen wollen, k?nnen sich au?erhalb der Versammlungs-Hotspots erholen und den 1. Mai genie?en."

Das ganze Interview zum Nachh?ren: https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/202104/30/553177.html

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg Inforadio Chef/Chefin vom Dienst Tel.: 030 - 97993 - 37400 Mail: mailto:info@inforadio.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51580/4903221 rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg

@ presseportal.de