Kriminalität, Deutschland

Berlin - Zwei Tote: Das ist die Bilanz einer Tat vom Samstagabend in Berlin.

02.12.2018 - 17:04:04

Mann in Berlin auf Gehweg erschossen - auch Schütze tot. Ein 47-Jähriger wurde im Bezirk Charlottenburg auf offener Straße erschossen. Der 60 Jahre alte Schütze habe danach die Waffe auf sich selbst gerichtet und sei im Krankenhaus gestorben, sagte eine Polizeisprecherin. Der Täter wartete demnach am Samstagabend gegen 20.40 Uhr auf den jüngeren Mann und tötete ihn auf einem Gehweg in der Rückertstraße. Ob sich der Schütze und das Opfer kannten - beide waren Deutsch-Albaner - und welche Verbindung sie hatten, sollen nun die Ermittlungen zeigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vermisste Rebecca: Suche mit Hunden vorerst eingestellt. Berlin - Die Berliner Polizei hat ihre Suchaktion im Fall der vermissten Schülerin Rebecca vorerst wieder eingestellt. Ob der Einsatz mit Spürhunden im Bereich des Scharmützelsees in Brandenburg neue Ansatzpunkte brachte, ist noch unklar. Für das Wochenende habe die Mordkommission keine weitere Aktionen geplant - das könne sich aber ändern, falls es konkrete Hinweise gebe, hieß es. Polizei und Staatsanwaltschaft nehmen an, dass Rebecca getötet wurde. Die 15-Jährige wird seit dem 18. Februar vermisst. Ihr Schwager kam aus der Untersuchungshaft frei. Er ist aber weiter verdächtig. Vermisste Rebecca: Suche mit Hunden vorerst eingestellt (Politik, 22.03.2019 - 19:14) weiterlesen...

Kein dringender Tatverdacht - Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig. Dennoch bleibt er für die Ermittler eines Tötungsdelikts an der 15-Jährigen verdächtig. Ohne dringenden Tatverdacht kein Haftbefehl: Im Fall Rebecca ist der Schwager aus der U-Haft entlassen worden. (Politik, 22.03.2019 - 17:23) weiterlesen...

Verabredung am Alexanderplatz - Streit unter YouTubern führt zu Massenschlägerei in Berlin. YouTuber haben Hunderttausende Fans, sogenannte Follower. Verlagern sich Konflikte aus der virtuellen Welt ins echte Leben, muss auch mal die Polizei eingreifen. Wer jünger als 30 Jahre ist, guckt kaum mehr Fernsehen, sondern folgt YouTube und Instagram. (Politik, 22.03.2019 - 15:16) weiterlesen...

Goretzka fordert Zivilcourage - Rassismus-Vorfall bei DFB-Spiel: Männer stellen sich Polizei. Die drei Fans, die sich beim Länderspiel gegen Serbien rassistisch geäußert haben sollen, wurden von der Polizei vernommen. Leon Goretzka fordert Courage und ein «aktives Vorgehen», Marco Reus verurteilt die Vorkommnisse als «Sache, die absolut nicht geht». (Polizeimeldungen, 22.03.2019 - 14:02) weiterlesen...

Aber weiterhin verdächtig - Schwager der vermissten Rebecca frei. Dennoch bleibt er für die Ermittler eines Tötungsdelikts an der 15-Jährigen verdächtig. Ohne dringenden Tatverdacht kein Haftbefehl: Im Fall Rebecca ist der Schwager aus der U-Haft entlassen worden. (Politik, 22.03.2019 - 13:34) weiterlesen...

Goretzka fordert Zivilcourage - Polizei vernimmt drei Männer nach Rassismus-Vorfall Wolfsburg - Nach den mutmaßlich rassistischen Äußerungen von Zuschauern während des Länderspiels gegen Serbien haben sich drei Männer bei der Polizei in Wolfsburg gemeldet. (Polizeimeldungen, 22.03.2019 - 13:14) weiterlesen...