Verkehr, Auto

Berlin - Zum Spitzentreffen bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in der Dieselkrise sind wichtige Top-Manager der deutschen Autohersteller nicht erschienen.

08.11.2018 - 10:58:06

Diesel-Spitzentreffen bei Scheuer ohne BMW-Chef und VW-Chef. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur kam BMW-Chef Harald Krüger nicht ins Verkehrsministerium. Er ließ sich von BMW-Vorstandsmitglied Klaus Fröhlich vertreten. Für die VW-Gruppe kam Porsche-Chef Oliver Blume. Als einziger Vorstandsvorsitzender der drei großen deutschen Autokonzerne kam Daimler-Chef Dieter Zetsche. Es scheint fraglich, ob es heute zu einer Lösung kommen kann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pistorius will höhere Geldbußen für reichere Raser. Der SPD-Politiker sagte der «Süddeutschen Zeitung», den wohlhabenden Großverdiener oder den Millionär treffe es nicht, wenn er bei gravierenden Tempoüberschreitungen 240 bis 680 Euro bezahlen muss». Für Auszubildende, Friseure, Arzthelferinnen oder Pfleger hingegen seien solche Geldstrafen, «abgesehen vom Fahrverbot, schon schwer zu verdauen». Hannover - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat sich dafür ausgesprochen, dass Raser mit hohem Einkommen höhere Geldbußen zahlen müssen. (Politik, 23.01.2019 - 10:00) weiterlesen...

Winter im Ruhrgebiet Autos fahren über eine verschneite Straße in Recklinghausen. (Media, 23.01.2019 - 07:14) weiterlesen...

Hintergrund - Faktencheck: Was bringt ein Tempolimit auf Autobahnen?. Es geht um eine allgemeine Tempogrenze auf deutschen Autobahnen. Die einen fühlen sich in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt, die anderen erhoffen sich mehr Sicherheit. (Sonstige, 22.01.2019 - 16:58) weiterlesen...

Hintergrund - Faktencheck:Was bringt generelles Tempolimit auf Autobahnen?. Es geht um eine allgemeine Tempogrenze auf deutschen Autobahnen. Die einen fühlen sich in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt, die anderen erhoffen sich mehr Sicherheit. (Sonstige, 22.01.2019 - 16:04) weiterlesen...

Nach Tempolimit-Streit: AG-Beratung verschoben. Aus dem Ministerium wurde dies mit der Koordinierung der weiteren Arbeiten aller Arbeitsgruppen der Kommission begründet. Am Freitag waren Überlegungen der Klima-Arbeitsgruppe bekannt geworden - darunter ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen. Es handelt sich allerdings um einen ersten Vorschlag, «mit dem in keiner Weise Vorfestlegungen verbunden sind», heißt es in dem Papier. Berlin - Nach einer heftigen Debatte um ein Tempolimit auf Autobahnen hat das Bundesverkehrsministerium ein für morgen geplantes Treffen der Arbeitsgruppe zu mehr Klimaschutz im Verkehr abgesagt. (Politik, 22.01.2019 - 15:54) weiterlesen...

Özdemir: Tempolimit auf Autobahnen wäre «Gebot der Vernunft». Das sagte im ARD-Morgenmagazin zur Debatte über eine Geschwindigkeitsbegrenzung für den Klimaschutz. «Das ist so ein bisschen, wie wenn Sie mit Amerikanern über das Recht, Waffen zu tragen, diskutieren», sagte er. «Diese Debatte in Deutschland wird leider sehr irrational geführt.» Die meisten Ländern der Welt haben Tempolimits auf Autobahnen. Die Grünen fordern seit Jahren ein Tempolimit. Berlin - Ex-Grünenchef Cem Özdemir hält ein Tempolimit auf Autobahnen für ein «Gebot der Vernunft». (Politik, 22.01.2019 - 08:50) weiterlesen...