Kriminalität, Justiz

Berlin - Zehn Jahre nach dem Start des Nachstellungsgesetzes diskutieren in Berlin Juristen, Psychologen, Psychiater und Sozialarbeiter auf einer großen Stalkingkonferenz.

04.04.2017 - 06:10:05

Experten ziehen Stalking-Bilanz zu zehn Jahren Nachstellungsgesetz. Sie wollen über Verbesserungen in der Strafverfolgung und bei der Opferhilfe, aber auch über den Umgang mit Tätern sprechen. «Stalking ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine schwerwiegende Straftat», sagte Justizminister Heiko Maas, der ein Grußwort sprechen will. Stalking gilt heute als großes gesellschaftliches Problem, von dem mehr als jeder zehnte Bundesbürger einmal im Leben betroffen sein kann.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Anwältin appelliert an Berlin - Vermutlich entführtem Mann droht lebenslange Haft in Vietnam Berlin/Hanoi - Nach der Verurteilung des Geschäftsmanns Trinh Xuan Thanh in Vietnam zu lebenslanger Haft hat seine Anwältin Petra Schlagenhauf an die deutsche Regierung appelliert, sich weiterhin für die Freilassung des 52-Jährigen einzusetzen. (Politik, 22.01.2018 - 11:12) weiterlesen...

Anwältin appelliert an Berlin - Lebenslang für wohl nach Vietnam entführten Geschäftsmann Berlin/Hanoi - Nach der Verurteilung des Geschäftsmanns Trinh Xuan Thanh in Vietnam zu lebenslanger Haft hat seine Anwältin Petra Schlagenhauf an die deutsche Regierung appelliert, sich weiterhin für die Freilassung des 52-Jährigen einzusetzen. (Politik, 22.01.2018 - 10:50) weiterlesen...

Korruptionsprozess in Hanoi - Lebenslang für wohl nach Vietnam entführten Geschäftsmann. Jetzt soll er wegen Korruption für den Rest seines Lebens hinter Gitter. Und im nächsten Prozess droht wieder die Todesstrafe. Die mutmaßliche Entführung eines vietnamesischen Geschäftsmanns aus Berlin hatte vergangenes Jahr weltweit Schlagzeilen gemacht. (Politik, 22.01.2018 - 07:34) weiterlesen...

Lebenslang für mutmaßlich nach Vietnam entführten Geschäftsmann. Ein Gericht in der Hauptstadt Hanoi entschied, dass sich der 52-Jährige sowohl der Korruption als auch Wirtschaftsverbrechen schuldig gemacht habe. Auf die mögliche Forderung nach der Todesstrafe hatte die Staatsanwaltschaft verzichtet. Der Fall belastet die Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam massiv. Die Bundesregierung ist davon überzeugt, dass er im Juli 2017 vom Geheimdienst des kommunistischen Landes aus Berlin entführt wurde. Hanoi - Der mutmaßlich aus Deutschland entführte Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh ist in Vietnam zu lebenslanger Haft verurteilt worden. (Politik, 22.01.2018 - 05:52) weiterlesen...

Vietnamesisches Gericht verurteilt Geschäftsmann zu lebenslanger Haft. Ein Gericht in der Hauptstadt Hanoi sprach den 52-jährigen Vietnamesen am Montag in einem Korruptionsprozess schuldig. Der Fall belastet die Beziehungen zwischen den beiden Ländern massiv. Hanoi - Der mutmaßlich aus Deutschland entführte Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh ist in Vietnam zu lebenslanger Haft verurteilt worden. (Politik, 22.01.2018 - 04:52) weiterlesen...

EU zu Hass im Netz: Unternehmen steigern Löschquote. Zahlen der Brüsseler Behörde zufolge nahmen die Unternehmen Facebook, Twitter und YouTube zuletzt rund 70 Prozent aller beanstandeten Inhalte auf Grundlage ihrer freiwilligen Selbstverpflichtung aus dem Netz. Dies war deutlich mehr als bei der Überprüfung im Mai vergangenen Jahres. Damals konstatierte die Kommission eine Löschquote von 59 Prozent. Ende 2016 lag sie noch bei nur 28 Prozent. Brüssel - Der Kampf gegen Hass und Hetze im Internet kommt nach einer neuen Untersuchung der EU-Kommission auch ohne gesetzliche Regelungen zügig voran. (Politik, 19.01.2018 - 06:18) weiterlesen...