Parteien, CDU

Berlin - Viele Bundestagsabgeordnete gedenken heute des gestorbenen Altkanzlers Helmut Kohl.

27.06.2017 - 06:08:05

St. Hedwigs-Kathedrale - Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin. Die Unionsfraktion im Bundestag hat zu der Totenmesse in der St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin eingeladen.

«Das ist keine Ersatztrauerfeier für Straßburg oder Speyer, sondern im besten Fall eine Ergänzung», sagte eine Fraktionssprecherin. Viele Abgeordneten wünschten sich, im kirchlichen Rahmen von Kohl Abschied zu nehmen.

Neben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und einigen Kabinettsmitgliedern wird auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) erwartet. Die Messe sei mit Kohls Witwe, Maike Kohl-Richter, abgestimmt. Mitglieder der Familie Kohl würden aber nicht zur Totenmesse erwartet.

Kohl, der 16 Jahre Kanzler und 25 Jahre CDU-Vorsitzender war, war am 16. Juni mit 87 Jahren gestorben. Zur Würdigung seiner politischen Verdienste ist am 1. Juli ein europäischer Trauerakt im EU-Parlament in Straßburg geplant. Beigesetzt werden soll er in Speyer.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Gröhe ist draußen - Merkel bindet Kritiker Spahn ins Kabinett ein. Um ihre Kritiker zu beruhigen, spannt sie die Kanzlerin ein. Bei der Postenvergabe in CDU und Kabinett geht es auch um eine gute Startposition im Rennen um die Merkel-Nachfolge. (Politik, 25.02.2018 - 16:48) weiterlesen...

Letzte Konferenz in Ulm - SPD-Spitze rechnet fest mit Ja zur GroKo. Aber auch die Gegner bleiben standhaft. Es beginnt der Endspurt im SPD-Mitgliedervotum zur umstrittenen GroKo: In Ulm wirbt der Parteivorstand auf der letzten Konferenz für ein «Ja». (Politik, 25.02.2018 - 16:44) weiterlesen...

Kreise: Abgeordnete Karliczek soll Bundesbildungsministerin werden. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» darüber berichtet. Neuer Kanzleramtschef soll der bisher in der Regierungszentrale für die Bund-Länder-Beziehungen zuständige Helge Braun werden. Berlin - Kanzlerin Angela Merkel will die CDU-Abgeordnete Anja Karliczek nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zur neuen Bundesministerin für Bildung und Forschung machen. (Politik, 25.02.2018 - 16:18) weiterlesen...

Kreise: Anja Karliczek soll Bundesbildungsministerin werden. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» darüber berichtet. Neuer Kanzleramtschef soll der bisher in der Regierungszentrale für die Bund-Länder-Beziehungen zuständige Helge Braun werden. Berlin - Kanzlerin Angela Merkel will die CDU-Abgeordnete Anja Karliczek nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zur neuen Bundesministerin für Bildung und Forschung machen. (Politik, 25.02.2018 - 16:18) weiterlesen...

CDU-Flügel ringen um stärker konservative Ausrichtung der Partei. «Das enttäuschende Ergebnis der Bundestagswahl darf auf die inhaltliche Ausrichtung nicht ohne durchgreifende Folgen bleiben», sagte die Sprecherin des konservativen Berliner Kreises, die CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel dem «Handelsblatt». Dagegen lehnt der Vizechef der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Christian Bäumler, eine konservativ ausgerichtete CDU ab. Kanzlerin Angela Merkel, will heute bekanntgeben, wer die sechs der CDU zustehenden Ministerposten besetzen soll. Berlin - Vor dem CDU-Parteitag ringen konservative Christdemokraten und der Sozialflügel um den künftigen Kurs der Partei. (Politik, 25.02.2018 - 11:06) weiterlesen...

Regierungsbildung in Berlin - Merkel-Kritiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister. Einiges ist vorher schon durchgesickert. Aber noch ist nicht alles klar. Lange hat die Kanzlerin gewartet, nun will sie sagen, wer in der CDU die Ministerposten erhalten soll. (Politik, 25.02.2018 - 08:14) weiterlesen...