Verkehr, Auto

Berlin - Verkehrsminister Andreas Scheuer und die deutschen Autohersteller haben in Verhandlungen zu Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel einen Kompromiss gefunden.

08.11.2018 - 16:34:06

Scheuer: Autobauer haben sich in Dieselkrise stark bewegt. Die Autoindustrie habe sich «sehr stark bewegt», sagte Scheuer nach einem Spitzentreffen in Berlin. Konkret haben die Hersteller demnach zugesagt, Besitzer älterer Dieselautos mit zusätzlich bis zu 3000 Euro pro Fahrzeug zu unterstützen. Dies gelte für die 15 Städte in Deutschland, in denen Schadstoff-Grenzwerte besonders stark überschritten werden. Die Maßnahme solle für Kunden gelten, die nicht die «Umtauschprämien» von Herstellern nutzen und auf sauberere Autos umsteigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Standort noch unklar - Altmaier födert Batteriezellfabrik mit einer Milliarde Euro. Im Frühjahr soll nun entschieden werden, wo die erste Batteriezellfabrik deutscher Unternehmen gebaut werden soll - möglicherweise in jetzigen Braunkohlerevieren. Europa und Deutschland hinken bei der Fertigung von Batteriezellen für E-Autos weit hinterher. (Wirtschaft, 13.11.2018 - 13:56) weiterlesen...

Eine Milliarde Euro Förderung für Batteriezellfabrik. Diese Summe solle bis 2021 aus dem Etat des Wirtschaftsministeriums zur Förderung einer Batteriezellfertigung zur Verfügung gestellt werden. Das sagte der CDU-Politiker nach einem Treffen EU-Energiekommissar Maros Sefcovic. Die Förderung erfolge nach den Beihilferegeln der EU. Altmaier bezeichnete die Fertigung von Batteriezellen als eine «Schlüsseltechnologie». Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will den Aufbau einer Batteriezellfabrik in Deutschland mit einer Milliarde Euro fördern. (Politik, 13.11.2018 - 13:48) weiterlesen...

Ministerium fördert Umbau - Nachrüstungen für knapp eine Million Handwerker-Diesel Berlin - Rund 945 000 Dieselfahrzeuge von Handwerkern und Lieferdiensten kommen nach Einschätzung des Bundesverkehrsministeriums für mögliche Hardware-Nachrüstungen in besonders belasteten Städten in Betracht. (Wirtschaft, 13.11.2018 - 10:50) weiterlesen...

Hinweise auf Preisnachlässe - ADAC kritisiert amtliches Schreiben an Diesel-Besitzer Hat das Kraftfahrt-Bundesamt verunsicherte Dieselbesitzer nur informiert oder eher Werbung für deutsche Autohersteller gemacht? Der Autofahrerclub ADAC stimmt in die harsche Kritik am KBA ein. (Wirtschaft, 10.11.2018 - 12:36) weiterlesen...

Hinweise auf Preisnachlässe - ADAC kritisiert amtliche Schreiben an Diesel-Besitzer Berlin - Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) gerät wegen eines Briefs an Besitzer älterer Diesel zu Preisnachlässen für den Kauf sauberer Wagen zunehmend in die Kritik. (Wirtschaft, 10.11.2018 - 12:07) weiterlesen...

ADAC kritisiert amtliche Schreiben an Diesel-Besitzer. Der Autofahrerclub ADAC bemängelte, dies führe «bei vielen Empfängern zu erheblichen Irritationen», da für weitere Fragen nur Kontaktdaten dreier deutscher Hersteller genannt würden. Eine neutrale Beratung zur Ausgestaltung von Prämien und die Möglichkeit zu Vergleichen seien damit nicht gewährleistet, heißt es in einem ADAC-Schreibe, das der dpa vorliegt. Berlin - Das Kraftfahrtbundesamt gerät wegen eines Briefs an Besitzer älterer Diesel zu Preisnachlässen für den Kauf sauberer Wagen zunehmend in die Kritik. (Politik, 10.11.2018 - 05:50) weiterlesen...