Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Luftverkehr, Deutschland

Berlin - Trotz anhaltender Proteste und Diskussionen rund um den Klimaschutz spürt die Billig-Airline Easyjet noch keine Auswirkungen auf die Buchungszahlen.

14.07.2019 - 08:46:05

Easyjet-Deutschland spürt keinen Klima-Effekt bei Buchungen. «Wir schauen im Gesamtjahr auf rund 90 Millionen Passagiere und erwarten auch in diesem Jahr erneut Wachstum», sagte Deutschland-Chef Stephan Erler. «Einen Zusammenhang mit der Klimadebatte können wir deshalb nicht feststellen.» Stetig wachsende Fluggastzahlen wirken sich indes nicht nur auf das Klima aus. Branche und Passagiere bekommen vor allem die damit verbundenen Engpässe zu spüren. Das führt zu Verspätungen und Flugausfällen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Urabstimmung gestoppt - Vorerst keine Streiks bei Eurowings. Die Urabstimmung bei den Eurowings-Flugbegleitern ist gestoppt - aus einem nachvollziehbaren Grund. Im Dauerstreit mit dem Lufthansa-Konzern gibt die Spartengewerkschaft Ufo klein bei. (Wirtschaft, 22.07.2019 - 13:56) weiterlesen...

Ufo stoppt Eurowings-Urabstimmung - Keine Streiks im Sommer. Die Kabinengewerkschaft Ufo hat die Urabstimmung über einen unbefristeten Arbeitskampf bei der Lufthansa-Tochter gestoppt, sagt ein Gewerkschaftssprecher. Grund sind juristische Zweifel, ob der derzeitige Ufo-Vorstand rechtmäßig ins Amt gekommen ist. Die Gewerkschaft will mit dem Abstimmungsstopp möglichen Schadenersatzansprüchen aus dem Weg gehen. Die Abstimmung sei nur unterbrochen, bis der Sachverhalt geklärt sei. Mörfelden-Walldorf - Passagiere der Eurowings müssen in diesem Sommer doch keine Streiks der Flugbegleiter befürchten. (Politik, 22.07.2019 - 12:26) weiterlesen...

Lufthansa nimmt Flüge nach Kairo wieder auf - BA nicht. Heute startete mit etwa zwei Stunden Verspätung wieder eine Maschine aus Frankfurt in Richtung ägyptischer Hauptstadt; für den Abend und Morgen sind weitere Flüge geplant. Die Airline hatte ihre Flüge nach Kairo gestern aus Sicherheitsbedenken gestrichen. Die Fluggesellschaft British Airways hat ihre Flüge nach Kairo sogar für mindestens sieben Tage ausgesetzt. Die Sicherheit der Passagiere und der Crew-Mitglieder habe oberste Priorität. Ägyptens Luftfahrtbehörde kritisiert die Entscheidung beider Airlines als politisch motiviert. Frankfurt/Kairo - Nach eintägiger Unterbrechung hat die Lufthansa ihren Flugbetrieb nach Kairo wieder aufgenommen. (Politik, 21.07.2019 - 14:04) weiterlesen...

Sicherheitsbedenken - Lufthansa nimmt Flüge nach Kairo wieder auf - BA nicht. Nun starten die Flieger wieder dorthin. Doch British Airways hält sich weiter zurück - die Ägypter sind sauer. Hinweise auf Anschlagspläne, konkrete Gefahren vor Terrorismus? Zu den Hintergründen des Kairo-Flugstopps äußert die Lufthansa sich nicht. (Politik, 21.07.2019 - 13:36) weiterlesen...

Hintergründe unklar - Lufhansa fliegt wieder nach Kairo, British Airways nicht. Auch die Lufthansa-Flüge nach Kairo blieben am Samstag am Boden, am Sonntag aber starten die LH-Jets wieder in Richtung ägyptischer Hauptstadt. Wegen Sicherheitsbedenken hat British Airways alle Flüge nach Kairo für eine Woche gestoppt. (Politik, 21.07.2019 - 09:34) weiterlesen...

Lufthansa nimmt Flüge nach Kairo wieder auf. «Der Flugbetrieb von Frankfurt und München wird ganz regulär wieder aufgenommen», sagte ein Sprecher des Unternehmens. Seinen Angaben zufolge starten planmäßig zwei Flüge in Frankfurt und ein weiterer in München. Gestern hatte die Lufthansa ihre Flüge in die ägyptische Hauptstadt ohne nähere Angaben aus Sicherheitsbedenken gestrichen. Die Fluggesellschaft British Airways setzt ihre Flüge nach Kairo wegen Sicherheitsbedenken vorerst für mindestens sieben Tage aus. Frankfurt - Nach eintägiger Unterbrechung fliegt die Lufthansa heute wieder nach Kairo. (Politik, 21.07.2019 - 08:50) weiterlesen...