Parteien, SPD

Berlin - SPD-Chef Martin Schulz will einem Bericht zufolge bei einem erfolgreichen Abschluss von Koalitionsverhandlungen mit der Union das wichtige Finanzministerium für seine Partei beanspruchen.

18.12.2017 - 12:46:06

SPD-Chef Schulz beansprucht Finanzministerium. «Das Bundesfinanzministerium ist das Ziel», sagte Schulz nach Informationen des «Handelsblatts» in einer internen Runde mit SPD-Bundestagsabgeordneten. Der Deutschen Presse-Agentur wurde dies aus SPD-Kreisen am Montag in Berlin bestätigt. Am Freitag hatte sich der Vorstand einstimmig, bei einer Enthaltung, für ergebnisoffene Sondierungen mit CDU/CSU von Kanzlerin Angela Merkel ausgesprochen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Pistorius fordert Überprüfung der Russland-Sanktionen. Die deutsche Wirtschaft habe wegen der Strafmaßnahmen einen Schaden in Milliardenhöhe erlitten, und sie schienen zugleich Präsident Wladimir Putin innenpolitisch gestärkt zu haben, sagte der SPD-Politiker der «Süddeutschen Zeitung». «Dies sollte Anlass sein, die Sanktionen zu überprüfen. Berlin - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat eine Überprüfung der gegen Russland verhängten Sanktionen gefordert. (Politik, 26.05.2018 - 03:42) weiterlesen...

SPD fordert von Merkel Machtwort gegen Seehofer Angesichts des Dauerstreits mit der CSU und schlechter Umfragewerte fordern führende Sozialdemokraten ein Machtwort von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). (Politik, 25.05.2018 - 09:30) weiterlesen...

SPD weiter im Umfragetief - Mehrheit glaubt nicht an schnelle Trendwende für die SPD. Die Umfragen zeigen seither kein Licht am Ende des Tunnels. Und nach Ansicht der Bürger wird dies vorläufig auch so bleiben. Bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr hatten die Sozialdemokraten ihr bisher schlechtestes Ergebnis eingefahren. (Politik, 23.05.2018 - 09:32) weiterlesen...

INSA sieht SPD wieder unter 17 Prozent Die SPD verliert laut INSA bei den Wählern weiter an Zustimmung. (Politik, 22.05.2018 - 20:17) weiterlesen...

Heil: Koalition darf sich nicht im Unterholz verlaufen. «Wir müssen uns in der Koalition auf die großen wesentlichen Linien konzentrieren und dürfen uns nicht im Unterholz verlaufen», sagte der Sozialdemokrat der dpa in Berlin. Bei mehreren von Union und SPD vereinbarten Projekten waren zuletzt Meinungsverschiedenheiten zutage getreten, etwa bei der Umsetzung eines geplanten Rechts zur Rückkehr von Teilzeit- auf Vollzeit-Stellen oder in der Innen- und Asylpolitik. Berlin - Angesichts jüngster Querelen in der Koalition hat Arbeitsminister Hubertus Heil die Regierungspartner vor andauerndem Hickhack um Details gewarnt. (Politik, 20.05.2018 - 17:22) weiterlesen...

Streit um Details - Minister Heil: Koalition darf sich nicht verrennen. Jetzt dringt der Arbeitsminister auf Umsetzung des eigenen Anspruchs. Eines wollten Union und SPD vermeiden: dass die Neuauflage ihrer Koalition wie einfaches Weitermachen wirkt. (Politik, 20.05.2018 - 10:32) weiterlesen...