Demonstrationen, Wohnungspolitik

Berlin - Rund 13.000 Menschen haben in Berlin ein starkes Zeichen gegen steigende Mieten gesetzt.

14.04.2018 - 18:16:05

Rund 13 000 gingen gegen «Mietenwahnsinn» auf die Straße. Unter dem Motto «Widerstand - gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» hatten mehr als 250 Initiativen zu dem Protest aufgerufen. Die Initiatoren verlangen einen radikalen Kurswechsel in der Wohnungs- und Mietenpolitik. Zustimmung erhielten die Demonstranten vom Regierenden Bürgermeister Müller. Er forderte vom neuen Heimatminister Seehofer, die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag zügig umzusetzen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!