Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http: / / www.presseportal.de / bilder - Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und ihre Vorschläge zum Klimaschutz sind das Ziel der heutigen Demonstration der "Fridays for Future".

16.08.2019 - 13:51:29

#INSMfürParis / INSM drängt auf wirksamen Klimaschutz

Berlin -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und ihre Vorschläge zum Klimaschutz sind das Ziel der heutigen Demonstration der "Fridays for Future". Das Angebot der INSM, sich im Rahmen der Demonstration über die klimapolitischen Vorschläge der INSM zu unterhalten, wurde abgelehnt. Die INSM bedauert das, bleibt dialogbereit und ist gespannt auf ernsthafte Gesprächsangebote.

INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr betont: "Nur mit Marktwirtschaft können wir in Europa und weltweit gezielt CO2 einsparen, ohne Arbeitsplätze und Wohlstand zu gefährden. Damit Deutschland seine klimapolitischen Verpflichtungen einhalten kann, empfiehlt die INSM den CO2-Ausstoß schnellstmöglich zu deckeln." Bei einem solchen CO2-Deckel schreibt der Staat vor, wie viel CO2 Jahr für Jahr freigesetzt werden darf. Wo und wie das CO2 eingespart wird, kann dann der Markt treffsicher und günstig mit einem internationalen Emissionshandel regeln. Stromerzeuger und energieintensive Unternehmen unterliegen bereits einem europäischen Emissionshandel. In diesem Bereich werden die CO2-Ziele eingehalten. "Solch ein CO2-Deckel sollte auf weitere Bereiche übertragen werden", so Pellengahr.

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist ein überparteiliches Bündnis aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie wirbt für die Grundsätze der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland und gibt Anstöße für eine moderne marktwirtschaftliche Politik. Die INSM wird von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektro-Industrie finanziert.

OTS: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) newsroom: http://www.presseportal.de/nr/39474 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_39474.rss2

Pressekontakt: Vor, während und nach der heutigen Demonstration steht die INSM für Interviews und Statements zur Verfügung. Anfragen bitte an die Pressestelle. Pressesprecher INSM: Florian von Hennet, Tel. 030 27877-174; hennet@insm.de

@ presseportal.de