Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

nd.DerTag / nd.DieWoche

Berlin - Nicht nur bekannten Gro?vermietern wie Deutsche Wohnen und Vonovia droht die Sozialisierung ihrer Berliner Best?nde, die ?ber 3000 Wohnungen hinausgehen, falls das Volksbegehren "Deutsche Wohnen & Co enteignen" erfolgreich ist.

10.11.2020 - 21:12:11

nd.DerTag: Weitere Berliner Wohnungsunternehmen liegen ?ber Enteignungsgrenze. Auch einige Fonds, die bisher ?ffentlich kaum bekannt sind, w?ren davon betroffen.

Berlin - Nicht nur bekannten Gro?vermietern wie Deutsche Wohnen und Vonovia droht die Sozialisierung ihrer Berliner Best?nde, die ?ber 3000 Wohnungen hinausgehen, falls das Volksbegehren "Deutsche Wohnen & Co enteignen" erfolgreich ist. Auch einige Fonds, die bisher ?ffentlich kaum bekannt sind, w?ren davon betroffen. Das hat der Finanzexperte Christoph Trautvetter im Rahmen seiner Studie "Wem geh?rt die Stadt?" im Auftrag der linksparteinahen Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgefunden.

Neben Blackstone geh?ren dazu auch die Fonds der IMW Immobilien SE, UniImmo: Wohnen ZBI, die durch die R?umung des Kneipenkollektivs "Syndikat" in der Weisestra?e, Berlin-Neuk?lln bekannt gewordene Pears-Gruppe sowie der skandinavische Wohnungskonzern Heimstaden, wenn der aktuell in der Vorkaufsrechtspr?fung befindliche Kauf des Pakets von rund 3900 Wohnungen gr??tenteils gelingen sollte.

Ein interessanter Fall sind wiederum die beiden Luxemburger Firmen Victoria Immo Properties S?rl sowie Albert Immo Holding S?rl. Erstere ist vor allem durch den Kauf des Gesch?ftshauses in der Kreuzberger Oranienstra?e 25 durch Verdr?ngung ins Scheinwerferlicht der ?ffentlichkeit ger?ckt. Die Victoria Immo geh?rt "mit hoher Wahrscheinlichkeit" den milliardenschweren Erben von Hans Rausing, Gr?nder des Getr?nkeverpackungskonzerns Tetrapak, wie Trautvetter im April "nd" verriet. Er macht das an den drei identischen Liechtensteiner Anw?lten fest, die als Treuh?nder sowohl f?r den Agrokonzern Ingleby Farms & Forests einer der Rausing-Erbinnen t?tig sind als auch f?r die Victoria Immo. "Mein Verst?ndnis von Family Offices aus der Praxis ist folgendes: Es gibt einen Anwalt, der pers?nlich f?r die Familie t?tig ist. Eine Kombination aus drei gleichen Anw?lten in anderen Zusammenh?ngen gibt es wahrscheinlich nicht", erkl?rte Trautvetter im April. Nun zeigt sich: Die drei Liechtensteiner Anw?lte sind auch Treuh?nder der Albert Immo. Somit d?rfte der gemeinsame Wohnungsbesitz auch irgendwo zwischen 3.000 und 10.000 Einheiten liegen.

Pressekontakt:

nd.DerTag / nd.DieWoche Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/59019/4759036 nd.DerTag / nd.DieWoche

@ presseportal.de