Konflikte, Terrorismus

Berlin - Nach dem Anschlag auf einen Club in Istanbul gibt es noch keine Informationen über mögliche deutsche Opfer.

01.01.2017 - 11:30:05

Nach Terror in Istanbul keine Informationen über deutsche Opfer. Das Auswärtige Amt bemühe sich um Aufklärung und stehe dazu in engem Kontakt mit den türkischen Behörden, hieß es. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sprach von einem «feigen Anschlag». Nach türkischen Regierungsangaben konnten bislang 20 von 39 Todesopfern identifiziert werden. Unter ihnen sollen 15 Ausländer sein. Darüber hinaus wurden 69 Menschen verletzt in Krankenhäuser eingewiesen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bundesanwaltschaft: Mutmaßliches Taliban-Mitglied angeklagt. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern seiner Einheit soll er einen afghanischen Polizisten getötet haben. Er soll dem an einen Baum gefesselten Mann mehrfach mit einer Holzlatte auf den Kopf geschlagen und auf ihn geschossen haben. Als er später Selbstmordanschläge habe begehen sollen, sei er geflohen und mithilfe von Schleusern über die Türkei, Griechenland und Österreich 2013 nach Deutschland gekommen. Karlsruhe - Die Bundesanwaltschaft hat vor dem Münchner Oberlandesgericht Anklage gegen einen jungen Afghanen erhoben, der in seiner Heimat als Taliban-Mitglied einen Mord begangen haben soll. (Politik, 18.01.2018 - 10:52) weiterlesen...

Zahlreiche Tote bei Doppelanschlag in Bagdad. Neben den beiden Angreifern kamen mindestens 27 Menschen ums Leben, wie die irakische Gesundheitsbehörde meldete. Mindestens 80 Menschen seien verletzt worden, viele von ihnen schwer. Augenzeugen berichteten, die Bomben seien in der Nähe einer Gruppe von Bauarbeitern gezündet worden. Zunächst übernahm niemand die Verantwortung für den Doppelanschlag. Die Terrormiliz IS hatte sich in der Vergangenheit vielfach zu Attentaten im Irak bekannt. Bagdad - Bei einem verheerenden Doppelanschlag im Zentrum von Bagdad haben zwei Selbstmordattentäter zahlreiche Menschen mit in den Tod gerissen. (Politik, 15.01.2018 - 14:10) weiterlesen...

Doppelanschlag - Attentäter töten viele Menschen in Bagdad. Doch die Extremisten sind nicht zerschlagen, sondern untergetaucht. Das Land ist noch immer weit entfernt von Stabilität. Militärisch ist die Terrormiliz Islamischer Staat im Irak besiegt. (Politik, 15.01.2018 - 14:08) weiterlesen...

Mit Sprengstoffwesten - Viele Tote bei Doppelanschlag in Bagdad. In der Vergangenheit bekannte sich der IS zu vielen Attentaten. Die Terrormiliz ist im Irak noch nicht zerschlagen. Wieder einmal wird Iraks Hauptstadt von einem schweren Anschlag erschüttert. (Politik, 15.01.2018 - 10:28) weiterlesen...

Mit Sprengstoffwesten - Viele Tote durch Doppelanschlag in Bagdad. In der Vergangenheit bekannte sich der IS zu vielen Attentaten. Die Terrormiliz ist im Irak noch nicht zerschlagen. Wieder einmal wird Iraks Hauptstadt von einem schweren Anschlag erschüttert. (Politik, 15.01.2018 - 09:52) weiterlesen...

Attentäter töten mindestens 27 Menschen in Bagdad. Die Männer hatten nach Angaben des irakischen Innenministeriums Sprengstoffwesten gezündet. Mindestens 80 Menschen seien verletzt worden, heißt es von den Gesundheitsbehörden. Viele sind sehr schwer verletzt, die Zahl der Toten könnte also noch steigen. Wie Augenzeugen berichten, sprengten sich die Angreifer in der Nähe einer Gruppe von Bauarbeitern in die Luft. Noch hat sich niemand zu der Tat bekannt. Bagdad - In Bagdad haben zwei Attentäter mindestens 27 Menschen getötet. (Politik, 15.01.2018 - 09:10) weiterlesen...