Deutschland, Schlaglichter

Berlin - Mit teils orkanartigen Böen ist gestern eine Gewitterfront über Deutschland hinweggezogen.

10.08.2018 - 03:20:05

Heftige Stürme fegen über Deutschland. Im Raum Hannover und an der Nordsee war der Wind besonders stark. An der Küste wurden laut Deutschem Wetterdienst Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern gemessen. Die Stürme hatten Bäume entwurzelt und Bahn-, Flug- und Straßenverkehr behindert. Vor allem im Norden waren viele Bahnstrecken betroffen. Der Flughafen Frankfurt am Main musste kurzzeitig den Betrieb einstellen. Mehrere Menschen wurden durch umgestürzte Bäume oder herumfliegende Gegenstände verletzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hoch «Burckhard» - Wetterdienst erwartet erste nennenswerte Schneefälle. Vor allem in den Mittelgebirgen sollen heute bis zu 15 Zentimeter fallen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Offenbach - Deutschland steht der erste nennenswerte Schnee des Herbstes bevor. (Politik, 20.11.2018 - 09:18) weiterlesen...

Es bleibt kalt - neue Woche beginnt winterlich. Die Temperaturen bleiben tagsüber nur noch einstellig und erreichen Höchstwerte von bis zu 7 Grad. Dies teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mit. Nachts kann es dann bei bis zu minus 8 Grad auch zu Frost und Glätte kommen. Grund ist das Hoch «Burckhard», an dessen Rand sich Deutschland befindet. Durch die so entstehende Strömung aus Nordosten gelange deutlich kühlere Luft als bisher nach Deutschland. Offenbach - Ein bisschen Schnee, etwas Regen: Die neue Woche in Deutschland beginnt ungemütlich und kalt. (Politik, 18.11.2018 - 12:54) weiterlesen...

Sicherheitsbedenken - Obdachlose dürfen nicht in Berliner U-Bahnhöfen übernachten Berlin - In den kommenden Nächten wird es richtig kalt in Berlin - aber in den U-Bahnhöfen der Hauptstadt dürfen Obdachlose nicht übernachten. (Politik, 18.11.2018 - 08:50) weiterlesen...

Obdachlose dürfen nicht in Berliner U-Bahnhöfen übernachten. Die Suche nach Ersatzräumen für die bisherigen Kältebahnhöfe ist bisher ohne Erfolg geblieben. «Es ist noch keine Lösung gefunden worden», sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz. In den vergangenen Jahren hatten die Verkehrsbetriebe bestimmte Bahnhöfe im Winter nachts für Obdachlose geöffnet. Dieses Jahr sollte es dieses Angebot wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr geben. Berlin - In den kommenden Nächten wird es richtig kalt in Berlin - aber in den U-Bahnhöfen der Hauptstadt dürfen Obdachlose nicht übernachten. (Politik, 18.11.2018 - 07:18) weiterlesen...