Fußball, Bundesliga

Berlin - Mit dem vierten Heimsieg der Saison hat Hertha BSC den Höhenflug von Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga endgültig gestoppt und ist nach Punkten mit den Hessen gleichgezogen.

08.12.2018 - 20:46:05

Hertha gewinnt gegen Frankfurt. Die Mannschaft von Trainer Pal Dardai setzte sich am Abend mit 1:0 gegen die auswärtsstarke Eintracht durch und hat nun ebenfalls 23 Punkte auf dem Konto. Die Eintracht kassierte nach dem 1:2 gegen Wolfsburg in der Vorwoche die zweite Niederlage in Serie.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Personal und Statistik - Der 30. Bundesliga-Spieltag im Telegramm. Düsseldorf - Am 30. Spieltag findet kein Spiel am Freitagabend statt. Die Begegnungen im Überblick: Personal und Statistik - Der 30. Bundesliga-Spieltag im Telegramm (Sport, 18.04.2019 - 16:28) weiterlesen...

Hummels angeschlagen - FC Bayern München: Erst Werder in Liga, dann im Pokal. Erst ein Schritt zur Schale, dann das Ticket nach Berlin buchen, lautet der Münchner Plan. Auf dem Weg zu Meisterschaft und Pokal ist der nächste Gegner des FC Bayern jeweils Werder Bremen. (Sport, 18.04.2019 - 15:30) weiterlesen...

Schalke-Gerüchte - Hecking: «Beteilige mich nicht an Spekulationen» Mönchengladbach - Dieter Hecking will sich nicht zu Gerüchten über einen neuen Job als Schalke-Trainer äußern. (Sport, 18.04.2019 - 14:54) weiterlesen...

Dardai-Nachfolger gesucht - Preetz: Neuer Hertha-Trainer muss «DNA des Vereins» behüten Berlin - Der Nachfolger von Trainer Pal Dardai soll bei Hertha BSC keine grundsätzlich andere Philosophie verankern. (Sport, 18.04.2019 - 13:12) weiterlesen...

FC Bayern München - Coman sieht sich nicht als «der neue Ribery» München - Kingsley Coman mag den Vergleich mit Franck Ribery nicht besonders, obwohl er schon lange als designierter Nachfolger des Franzosen beim deutschen Fußball-Meister Bayern München gehandelt wird. (Sport, 18.04.2019 - 07:26) weiterlesen...

Michael Skibbe und Otto Addo kehren zum BVB zurück. Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund holt zwei alte Bekannte zurück. Michael Skibbe als U19-Coach und Cheftrainer aller Jugendmannschaften sowie Otto Addo in einer neuen Funktion als Talente-Trainer in der Schnittstelle zwischen Junioren und Profis nehmen zum 1. Juli ihre Tätigkeiten beim BVB auf, wie der Tabellenzweite bekanntgab. Der 53 Jahre alte Skibbe arbeitete schon von 1989 bis Anfang 2000 für Borussia Dortmund. 1998 wurde er Cheftrainer und führte die BVB-Profis in die Champions League. Michael Skibbe und Otto Addo kehren zum BVB zurück (Politik, 17.04.2019 - 16:56) weiterlesen...