Auto, Umweltverschmutzung

Berlin - Mit Äußerungen zu Standorten von Messstationen zur Luftqualität hat sich das CSU-geführte Verkehrsministerium heftige Kritik aus dem SPD-geleiteten Umweltministerium eingehandelt.

31.03.2018 - 16:46:06

Umwelt- und Verkehrsressort streiten über Messstationen. «Es ist ein Märchen, dass die Messstationen nicht sachgerecht aufgestellt sind», sagte die Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter. Sie wies darauf hin, dass die Platzierung der Stationen «auch hochbelastete Orte» mit einbeziehe. Schwarzelühr-Sutter reagierte damit auf Kritik des Staatssekretärs Steffen Bilger aus dem Verkehrsministerium. Dieser hatte die Standorte einzelner Messstationen in Frage gestellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Abgasskandal - Audi-Chef Stadler muss vorerst im Gefängnis bleiben. Nun will der Manager seine Freilassung durchsetzen - und muss sich in Geduld üben. Seit mehr als einem Monat sitzt Audi-Chef Stadler hinter Gittern. (Wirtschaft, 19.07.2018 - 17:20) weiterlesen...

Abgasskandal - Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein. Nun will der Manager seine Freilassung durchsetzen - und muss sich in Geduld fassen. Seit mehr als einem Monat sitzt Audi-Chef Stadler hinter Gittern. (Wirtschaft, 19.07.2018 - 16:40) weiterlesen...

Audi-Chef legt Haftbeschwerde ein. Die Ermittlungsbehörde werde die Haftbeschwerde prüfen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Stadler wird Betrug vorgeworfen, weil er nach Aufdeckung der Abgastricksereien bei Dieselautos 2015 in den USA weiter manipulierte Autos in Europa verkauft haben soll. Verhaftet wurde er vor gut vier Wochen wegen Verdunkelungsgefahr. München - Audi-Chef Rupert Stadler hat laut der Staatsanwaltschaft Beschwerde gegen die Untersuchungshaft eingelegt. (Politik, 19.07.2018 - 14:02) weiterlesen...

Betrugsvorwurf - Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II. Die Ermittlungsbehörde werde die Haftbeschwerde prüfen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. München - Audi-Chef Rupert Stadler hat Beschwerde gegen die Untersuchungshaft eingelegt. (Wirtschaft, 19.07.2018 - 12:51) weiterlesen...

«Diesel-Gate» - Akteneinsicht zu Abgasskandal bei VW wohl in dieser Woche. Früher als erwartet dürfen ihre Anwälte Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen. Bald könnte es ernst werden für die beschuldigten Manager im VW-Abgasskandal. (Wirtschaft, 16.07.2018 - 17:09) weiterlesen...

Früher als erwartet - Akteneinsicht zu Abgasskandal bei VW wohl in dieser Woche. Früher als erwartet dürfen ihre Anwälte Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen. Bald könnte es ernst werden für die beschuldigten Manager im VW-Abgasskandal. (Wirtschaft, 16.07.2018 - 13:24) weiterlesen...