Kriminalität, Justiz

Berlin - Justizministerin Katarina Barley hat Bombendrohungen gegen mehrere Landgerichte als Angriff auf die Justiz und das demokratische Gemeinwesen verurteilt.

11.01.2019 - 14:08:05

Barley verurteilt Drohungen gegen Landgerichte. «Diese Straftaten müssen mit allem Nachdruck aufgeklärt und die Täter zur Verantwortung gezogen werden», sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. Nach Droh-E-Mails waren die Landgerichte mehrerer Städte geräumt worden. Betroffen waren Gebäude in Potsdam, Magdeburg, Erfurt, Saarbrücken, Wiesbaden und Kiel. In Kiel war die Bombendrohung nach Angaben der Polizei mit «nationalsozialistische Offensive» unterschrieben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ex-Geheimdienstler aus Syrien kommt aus U-Haft frei. Der Haftbefehl sei vom BGH aufgehoben worden, sagte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Dagegen habe die Behörde umgehend beim BGH Beschwerde eingelegt. Der Mann ist dringend verdächtig, zwischen 2011 und 2012 bei der Tötung zweier Menschen und der Folter von mindestens 2000 Menschen geholfen zu haben. Karlsruhe - Ein im Februar festgenommener früherer syrischer Geheimdienstmitarbeiter muss nach einer Beschwerde beim Bundesgerichtshof aus der Untersuchungshaft freigelassen werden. (Politik, 17.05.2019 - 15:58) weiterlesen...

Frühere Wikileaks-Informantin - Chelsea Manning wieder hinter Gittern. Sie sei am Donnerstag (Ortszeit) nach einer verweigerten Aussage in einer Anhörung zu Wikileaks wegen Missachtung des Gerichts erneut in Beugehaft genommen worden, berichteten US-Medien. New York - Die frühere Wikileaks-Informantin Chelsea Manning sitzt wieder hinter Gittern. (Politik, 17.05.2019 - 07:58) weiterlesen...

Chelsea Manning wieder hinter Gittern. Sie wurde gestern nach einer verweigerten Aussage in einer Anhörung zu Wikileaks wegen Missachtung des Gerichts erneut in Beugehaft genommen, berichten US-Medien. Zusätzlich drohte ihr der Richter eine empfindliche Geldstrafe bei weiterer Verweigerungshaltung an, meldet CBS von der Verhandlung in Alexandria im US-Staat Virginia. «Ich würde mich lieber zu Tode hungern, als meinen Standpunkt in diesem Fall zu ändern», sagte Manning, bevor sie aus dem Gerichtssaal abgeführt wurde. New York - Die frühere Wikileaks-Informantin Chelsea Manning sitzt wieder hinter Gittern. (Politik, 17.05.2019 - 06:02) weiterlesen...

Gericht sieht kein Risiko mehr - Ex-Islamistenführer Sven L. kommt auf Bewährung frei. auf freien Fuß. Er hat seine Strafe verbüßt und sich vom Salafismus distanziert. Dennoch muss er bald erneut vor Gericht - als Zeuge. Während sich seine einstigen Gefolgsleute noch vor Gericht verantworten müssen, kommt Ex-Islamistenführer Sven L. (Politik, 16.05.2019 - 12:42) weiterlesen...

Fall Lügde: Erste Anklage umfasst rund 300 Missbrauchsfälle Bei der ersten Anklage im Fall Lügde geht es offenbar um rund 300 Fälle von sexuellem Missbrauch, darunter rund 230 als schwer eingestufte Fälle. (Polizeimeldungen, 14.05.2019 - 14:33) weiterlesen...