Gesellschaft, Deutschland

Berlin - Jeder dritte Deutsche ist einer Umfrage zufolge schon mindestens einmal in einer Beziehung fremdgegangen.

06.10.2017 - 11:50:05

Umfrage - Jeder dritte Deutsche hatte Seitensprung in der Beziehung. Davon haben sich nur zwei von fünf Befragten nach dem Fehltritt getraut, dies dem Partner zu beichten.

Das geht aus einer repräsentativen Erhebung des Umfrage-Instituts YouGov hervor, das in einem Buch das Liebesleben der Deutschen beleuchtet. Demnach sagen 72 Prozent der Deutschen, dass ihr Partner die Liebe des Lebens ist. Allerdings würde auch ein Drittel eine «Ehe auf Probe» befürworten, die automatisch ausläuft, wenn nicht beide Partner sie verlängern.

Fast drei Viertel der Befragten sagten, sie seien zufrieden mit ihrem Sexualleben. Anders sieht es bei Singles aus: 44 Prozent stufen ihr Sexualleben laut der Umfrage als zufriedenstellend ein. Die Deutschen kommen im Laufe des Lebens auf durchschnittlich fünf Sexualpartner - Geschiedene deutlich mehr (8) als Verheiratete (5).

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Rekordzahl an Briten lässt sich einbürgern. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, erhielten im Jahr 2017 rund 7500 Briten die deutsche Staatsbürgerschaft. Das ist eine Rekordzahl. Noch im Jahr 2015 hätten sich nur 622 Briten einbürgern lassen, ein Jahr später waren es bereits 2865. Im Juni 2016 hatten die britischen Wähler bei einem Referendum knapp für den Brexit gestimmt. Der Ausstieg aus der EU soll im Frühjahr 2019 vollzogen werden. Wiesbaden - Während in Großbritannien die Vorbereitungen für den Ausstieg aus der Europäischen Union laufen, lassen sich immer mehr Briten in Deutschland einbürgern. (Politik, 23.05.2018 - 13:50) weiterlesen...

Folge des Brexit - Rekordzahl an Briten lässt sich einbürgern. Bei den Einbürgerungszahlen der Briten macht sich der Brexit bemerkbar. Im vergangenen Jahr haben sich so viele Menschen in Deutschland einbürgern lassen wie seit 2013 nicht mehr. (Politik, 23.05.2018 - 12:38) weiterlesen...

Bertelsmann-Studie - Algorithmen bestimmen zunehmend über unser Leben. Eine Studie beleuchtet, was die Deutschen über diese meist streng geheimen mathematischen Formeln als Helfer der großen Plattformen denken und wissen - nicht viel Gutes. Dating-Apps, Google, Facebook und Twitter - überall arbeiten im Hintergrund Algorithmen. (Wissenschaft, 23.05.2018 - 08:52) weiterlesen...

Autoexperte fordert höhere Parkgebühr für dicke Autos. Die Stellplätze in älteren Parkhäusern und Tiefgaragen seien zu klein für die immer breiter werdenden Autos. Seit 1990 habe die Breite von Neuwagen im Durchschnitt um 12 Zentimeter auf über 1,80 Meter zugenommen, sagte Dudenhöffer der «WAZ». Der ADAC fordert stattdessen breitere Stellplätze. «Eine Breite von 2,50 Meter für öffentliche Stellplätze sollte als Standard umgesetzt werden», so der Leiter des Verkehrsressorts, Stefan Gerwens. Essen - Fahrer großer Autos sollen nach der Forderung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer mehr fürs Parken in Parkhäusern zahlen. (Politik, 22.05.2018 - 14:44) weiterlesen...