EU, Brexit

Berlin - In einem emotionalen Brief haben mehr als hundert Abgeordnete des EU-Parlaments die Briten gebeten, in der EU zu bleiben.

14.01.2019 - 01:50:06

EU-Parlamentarier mit emotionalem Appell an Briten. «Wir bitten darum, im Interesse der nächsten Generation den Austritt zu überdenken», heißt es im Entwurf des Schreibens, das Anfang der Woche in Großbritannien veröffentlicht werden soll. Man habe den enormen Einfluss der britischen Politiker und Bürger in den vergangenen 40 Jahren sehr geschätzt und würde das außergewöhnliche Know-how der Kollegen vermissen, zitierte die Funke Mediengruppe aus dem Schreiben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rücktrittsgerüchte - Rückzieher bei Brexit-Plan facht Spekulationen über May an. Spekuliert wird, dass sie schon an diesem Freitag ihren Rücktritt ankündigen könnte. Ihre neuen Brexit-Pläne sind zunächst auf Eis gelegt. Die Tage von Theresa May als britischer Premierministerin scheinen gezählt. (Politik, 23.05.2019 - 16:36) weiterlesen...

Am Tag der Europawahl - Britische Medien spekulieren über Rücktritt von Theresa May. Immer mehr Gefolgsleute gehen ihr von der Stange. Die Pläne für ihren Abgang werden konkreter. Der Tag der britischen Europawahl könnte zu einem Schicksalstag für Premierministerin Theresa May werden. (Politik, 23.05.2019 - 12:32) weiterlesen...

Theresa May in Bedrängnis. Am Abend hatte May mit der Ministerin für Parlamentsfragen eine wichtige Mitstreiterin verloren. Heute muss sie bangen, dass weitere Minister zurücktreten. Morgen trifft May den Leiter des 1922-Ausschusses ihrer Konservativen Partei, Graham Brady. Der Ausschuss regelt Wahl und Abwahl des Parteichefs. May soll nach Medienberichten erklären, wann sie zurücktritt. Sonst soll ihr ein parteiinternes Misstrauensvotum und damit quasi der Rauswurf drohen. London - Die britische Premierministerin Theresa May kämpft um ihre politische Zukunft. (Politik, 23.05.2019 - 08:56) weiterlesen...

Theresa May am Tag der Europawahl in Bedrängnis. Der Ausschuss konnte sich bisher nicht auf eine Regeländerung einigen, die Mays schnelle Abwahl ermöglicht. Bisher kann ein Misstrauensvotum in der Partei nur einmal in zwölf Monaten stattfinden - und zuletzt im Dezember war ein Versuch gescheitert. Gestern hatte May ihren jüngsten Plan zum Brexit im Parlament verteidigt, aber keinen neuen Rückhalt gewonnen. Aus Protest gegen die Pläne trat sogar ihre Ministerin für Parlamentsfragen, Andrea Leadsom, zurück. London - Die britische Premierministerin Theresa May trifft heute den Leiter des 1922-Ausschusses ihrer Konservativen Partei. (Politik, 23.05.2019 - 07:50) weiterlesen...

May verteidigt Brexit-Pläne und wird mit Rücktritt konfrontiert. Stattdessen trat ihre Ministerin für Parlamentsfragen, Andrea Leadsom, aus Protest gegen ihre Pläne am Abend zurück. Außerdem wurden Forderungen nach ihrem eigenen Rücktritt auch in den eigenen Reihen lauter. May will ihren bereits drei Mal vom Parlament abgelehnten Brexit-Deal den Abgeordneten Anfang Juni ein viertes Mal vorlegen. Dafür kündigte sie Zugeständnisse an die Opposition und die Brexit-Hardliner an. London - Die britische Premierministerin Theresa May hat mit einer Kampfrede im britischen Parlament für ihre jüngsten Pläne zum EU-Austritt nicht den erhofften Durchbruch geschafft. (Politik, 23.05.2019 - 03:08) weiterlesen...

Britische Regierung weist Rücktrittsgerüchte über May zurück. Es werde am Abend keine Erklärung der Premierministerin mehr geben, sagte eine Regierungssprecherin auf dpa-Anfrage. Ein einflussreicher Ausschuss der regierenden Konservativen Partei hatte heute über die Zukunft Mays beraten. Spekuliert wurde, der Ausschuss könne die Regeln ändern, um ein baldiges Misstrauensvotum gegen May als Parteichefin und damit als Premierministerin zu ermöglichen. London - Die britische Regierung hat Spekulationen über einen unmittelbar bevorstehenden Rücktritt der britischen Premierministerin Theresa May zurückgewiesen. (Politik, 22.05.2019 - 20:16) weiterlesen...