Parteien, AfD

Berlin - In der AfD kursiert laut einem Medienbericht eine Petition für vorgezogene Neuwahlen des Bundesvorstandes der Partei.

24.02.2017 - 15:04:07

Aufruf zu Mitgliederentscheid - AfD-Mitglieder werben für Abwahl der Parteispitze. Wie «Tagesschau.de» berichtete, wurde der Aufruf per Mail verschickt.

Die Initiatoren wollen demnach 1000 Unterschriften von Parteimitgliedern sammeln, um einen Mitgliederentscheid über Neuwahlen zu erreichen.

Die AfD hat nach eigenen Angaben aktuell 26 911 Mitglieder. Der Bundesvorstand wird regulär im kommenden Dezember neu gewählt.

Der Vorstand streitet seit Wochen darüber, wie die Partei mit dem Thüringer AfD-Chef Björn Höcke umgehen soll. Höcke hatte mit einer Rede zum deutschen Geschichtsverständnis im Januar Kritik auf sich gezogen - auch in der Partei. Der Bundesvorstand beschloss mit Zweidrittel-Mehrheit, ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn einzuleiten. Vier Vorstandsmitglieder - darunter Partei-Vize Alexander Gauland - sind strikt dagegen.

«Tagesschau.de» zitierte aus einem E-Mail-Wechsel zwischen Gauland und Vorstandsmitglied Dirk Driesang. Darin bescheinigt Gauland Driesang eine «Höckephobie». Driesang wirft Gauland vor, dieser sei ein «CDU-U-Boot» mit dem Ziel, die Union mit immer radikaleren Positionen vor sich herzutreiben. Zu Höckes Kritikern in der AfD zählt auch Parteichefin Frauke Petry.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!