Kirche, Kirchentag

Berlin im Zeichen der Reformation: Zum 500.

24.05.2017 - 17:06:06

Besuch von Obama - Der Kirchentag beginnt in Berlin - Verschärfte Kontrollen. Jahrestag von Martin Luthers Thesen werden in der deutschen Hauptstadt Zehntausende Protestanten erwartet. Ein Kirchentag in unsicheren Zeiten.

Berlin - Im Jahr des Reformationsjubiläums will der Evangelische Kirchentag in einer Welt des rasanten Umbruchs und wachsender Unsicherheit Gläubigen Halt geben. «Wir ringen um den Zusammenhalt unserer Gesellschaft», sagte Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au vor Beginn des Treffens.

«Krisen und Kriege erschüttern die Welt, Menschen müssen ihre Heimat verlassen, um ihre Leben zu retten. Europas Zukunft wird verhandelt», sagte die Schweizer Theologin. wolle nach Antworten suchen und dabei kontroverse Diskussionen nicht scheuen.

Zu dem fünftägigen Treffen unter dem erwarten die Veranstalter 140.000 Teilnehmer. Rund 2500 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, darunter Gottesdienste, Diskussionsrunden mit Politikern, Vorträge, Konzerte und Ausstellungen.

Aus der Au wehrte Kritik kirchlicher Initiativen an der Einladung einer AfD-Vertreterin zu dem Treffen ab. Bei dem Gespräch gehe es um die Frage, wie es möglich sei, als Christ dieser Partei anzugehören, sagte Aus der Au. «Es ist besser, einmal zuviel mit den Leuten zu reden, als nur ständig über sie.» Der Berliner Landesbischof Markus Dröge wollte an diesem Donnerstag mit Anette Schultner vom Bundesverband Christen in der AfD auf dem Kirchentag diskutieren.

Der Kirchentag beginnt an diesem Mittwochabend (18.00 Uhr) mit drei Gottesdiensten: vor dem Reichstag, vor dem Brandenburger Tor und auf dem Gendarmenmarkt. Am Donnerstag wird der frühere US-Präsident Barack Obama mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über das Thema «Engagiert Demokratie gestalten» sprechen.

Am Sonntag geht der Kirchentag mit einem Gottesdienst in Wittenberg zu Ende. Der Überlieferung nach veröffentlichte Martin Luther (1483-1546) in der Stadt am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel. Dies war der Ausgangspunkt der Reformation, die schließlich in eine Spaltung der Kirche mündete.

Angesichts der Terrorgefahr wurden die Sicherheitsvorkehrungen für den Kirchentag verschärft: Bei großen Veranstaltungen gibt es erstmals in größerem Stil Taschenkontrollen. Zudem fährt die Polizei mobile Barrieren auf, damit Fahrzeuge nicht in die Menge rasen können.

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, sagte, die Sicherheitslage habe sich nicht verändert. «Wir haben das sehr sorgfältig geplant, mit den Behörden ein genaues Sicherheitskonzept ausgearbeitet, das auch an keinerlei finanziellen Grenzen scheitern kann», sagte Bedford-Strohm dem Bayerischen Rundfunk. Er sagte aber auch: «Absolute Sicherheit gibt?s nirgendwo.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!