Bundestag, Haushalt

Berlin - Im Bundestag wird heute ein Schlagabtausch über die Regierungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Folgen jüngster Ereignisse wie in Chemnitz erwartet.

12.09.2018 - 05:12:05

Schlagabtausch erwartet - Bundestag berät Merkels Etat. Anlass ist die Debatte über den Haushalt des Kanzleramts.

Die Generalaussprache ist traditionell der Höhepunkt der Haushaltsberatungen im Bundestag. Im Fokus dürften auch die Konsequenzen von Merkels Flüchtlingspolitik und die Sorgen vor einem wachsenden Rechtsextremismus stehen. Im Vergleich zu Debatten über Einzeletats, die von den jeweiligen Fachpolitikern bestritten werden, ergreifen in der Generalaussprache Merkel sowie die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen das Wort.

Nach Abschluss der ersten Lesung des Bundeshaushalts am Freitag werden die Ausgabenpläne im Haushaltsausschuss beraten und in der Regel noch etwas verändert. Bis Ende November soll der Bundestag das Zahlenwerk final beschließen.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant für 2019 wegen der Umsetzung zahlreicher Koalitionsvorhaben mit Ausgaben von 356,8 Milliarden Euro, rund 13 Milliarden Euro mehr als im laufenden Jahr. Er will aber erneut einen Bundeshaushalt ohne neue Schulden («schwarze Null») schaffen. Seit 2014 gelingt es jedes Jahr, dass die Ausgaben die Einnahmen nicht übersteigen - das hängt auch mit sprudelnden Steuereinnahmen zusammen. Wegen der guten Einnahmesituation gibt es Kritik, dass Union und SPD die Bürger nicht stärker entlasten durch Steuersenkungen oder die komplette Abschaffung des Solidaritätsbeitrags.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Koalition verspricht Trendwende zu mehr Pflege. In den Krankenhäusern werde vom kommenden Jahr an anders als heute jede zusätzliche Pflegestelle vollständig finanziert, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn bei den Haushaltsberatungen im Bundestag. In einem nächsten Schritt werde die Pflege ab 2020 völlig aus dem Wettbewerb zwischen den Krankenhäusern herausgenommen, so SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach. Pflege soll künftig unabhängig von den Pauschalen für Behandlungsfälle finanziert werden. Berlin - Union und SPD versprechen eine Trendwende gegen den Pflegenotstand in Deutschland. (Politik, 14.09.2018 - 12:28) weiterlesen...

Beratungen im Bundestag - Koalition will Populismus durch Sozialpolitik bekämpfen Rechtspopulismus in Deutschland steht auch am letzten Tag der Haushaltsberatungen im Bundestag im Fokus - auch wenn es um ganz andere Sachthemen geht. (Politik, 14.09.2018 - 11:12) weiterlesen...

Überpünktlich Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AFD, sitzt schon vor der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. (Media, 14.09.2018 - 09:42) weiterlesen...

Etatberatungen im Bundestag enden mit Sozialem und Gesundheit. Arbeitsminister Hubertus Heil von der SPD und Gesundheitsminister Jens Spahn von der CDU haben bereits zahlreiche Gesetze auf den Weg gebracht. Am Abend hatte der Bundestag über die Bildungspolitik beraten. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek zeigte sich dabei zuversichtlich, dass die geplante Digitalisierung von Deutschlands Schulen Anfang 2019 starten könne. Berlin - Zum Abschluss der Haushaltsberatungen debattiert der Bundestag heute über die Sozial- und die Gesundheitspolitik. (Politik, 14.09.2018 - 01:40) weiterlesen...

Seit seinem Amtsantritt - Maaßen hat 5 Gespräche mit AfD-Politikern geführt. Mit Abstand am häufigsten hat er mit Unionsvertretern gesprochen. Mit Linken-Politikern waren es fast dreimal so viele Unterredungen wie mit der AfD. Verfassungsschutz-Präsident Maaßen weist eine politische Nähe zur AfD strikt zurück. (Politik, 13.09.2018 - 17:03) weiterlesen...