Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierung, Parteien

Berlin - Grünen-Chef Robert Habeck sieht in der Regierungsbildung in Österreich keine Blaupause für eine Koalition von Union und Grünen in Deutschland.

02.01.2020 - 20:44:04

Habeck: Österreichs Regierungsbildung nicht 1:1 übertragbar. Österreichs Grünen gebühre großer Respekt, sich der Verantwortung gestellt zu haben, um die ÖVP «ins demokratische Zentrum zurückbringen», teilte Habeck mit. Aber die Regierungsbildung 1:1 auf ein Deutschland nach einer Bundestagswahl zu übertragen, sei falsch. Grüne und CDU/CSU lägen inhaltlich teils weit auseinander, zudem trügen «Ermattung und Lähmung der Union» zu Handlungsunfähigkeit der Bundesregierung bei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Sternenglühen in Rom - Di Maio tritt als Parteichef zurück. Da gibt der Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, seinen Parteiposten ab. Die Koalition in Rom steuert auf einem unsicheren Kurs - und ein anderer lauert schon im Hinterhalt. Es sind nur wenige Tage bis zu zwei wichtigen Regionalwahlen in Italien. (Politik, 22.01.2020 - 20:22) weiterlesen...

Di Maio tritt als Chef der Sterne-Bewegung zurück. Er werde aber weiter in der Politik und der Partei aktiv sein, sagte der Außenminister vor Parteimitgliedern in Rom. Es wird erwartet, dass er als Minister im Amt der Koalitionsregierung bleibt. Das Bündnis zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und den Sozialdemokraten in Rom steht allerdings stark unter Druck. Der Rücktritt Di Maios könnte diese Krise verschärfen. Am Sonntag wird in den Regionen Emilia-Romagna und Kalabrien gewählt. Den Sternen droht ein Debakel. Rom - Luigi Di Maio ist als Chef der italienischen Regierungspartei Fünf-Sterne zurückgetreten. (Politik, 22.01.2020 - 19:44) weiterlesen...

Krise der Regierungskoalition - Di Maio tritt als Chef der Sterne-Bewegung in Italien zurück. Er werde aber weiter in der Politik und der Partei aktiv sein, sagte der Außenminister am Mittwoch in Rom. Rom - Luigi Di Maio tritt als Chef der Regierungspartei Fünf-Sterne-Bewegung in Italien zurück. (Politik, 22.01.2020 - 18:58) weiterlesen...

Di Maio tritt als Chef der Sterne-Bewegung in Italien zurück. Er werde aber weiter in der Politik und der Partei aktiv sein, sagte der Außenminister am Mittwoch in Rom. Rom - Luigi Di Maio tritt als Chef der Regierungspartei Fünf-Sterne-Bewegung in Italien zurück. (Politik, 22.01.2020 - 18:54) weiterlesen...

Thüringer AfD will Ministerpräsidentenkandidaten aufstellen. «Wir brauchen einen Gegenkandidaten zu Bodo Ramelow», sagte Thüringens AfD-Fraktionschef Björn Höcke. Man sei auf der Suche nach einem Bewerber, der eine «bürgerliche Mehrheit» hinter sich versammeln könne, wie Höcke sagte. Dies müsse auch keine Person aus den Reihen der AfD sein. Ein Gegenkandidat zu Bodo Ramelow (Linke) im dritten Wahlgang könnte am Ende diesem die Wahl erleichtern. Erfurt - Die Thüringer AfD will bei der Ministerpräsidentenwahl einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. (Politik, 22.01.2020 - 14:26) weiterlesen...

Spekulationen um Parteichef - Berichte: Sterne-Chef Di Maio in Italien vor dem Rücktritt. Da steht der Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, offenbar kurz vor dem Rücktritt. Das dürfte die Krise der Regierungskoalition in Rom verschärfen. Es sind nur wenige Tage bis zu wichtigen Regionalwahlen in Italien. (Politik, 22.01.2020 - 11:46) weiterlesen...