Fußball, Leute

Berlin - Franz Beckenbauer hat Befürchtungen widersprochen, sein Gesundheitszustand könne sich möglicherweise auch aufgrund der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 verschlechtert haben.

10.02.2018 - 04:50:07

Beckenbauer zu «Bild»: «Mir geht es gut». Der «Bild»-Zeitung sagte er: «Nein, mir geht es gut.» Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte sich besorgt über Beckenbauer geäußert. Die Sache mit der Fifa habe ihm wohl doch stark zugesetzt. Vielleicht wa?re es besser gewesen zu reden als zu schweigen, hatte er der «Bild» gesagt. Beckenbauer erwidert: Er sei mit sich im Reinen. Seine Herzprobleme seien nach der Operation unter Kontrolle.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ronaldo einigt sich in Steuersache mit spanischen Behörden. Der Portugiese soll bereit sein, eine Steuernachzahlung von mehreren Millionen zu leisten und eine Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung zu akzeptieren. Allerdings fehle noch die Unterschrift des neuen Direktors der Steuerbehörde unter der Einigung, schrieb «El Mundo». Die Staatsanwaltschaft wirft Ronaldo vor, mehrere Millionen Euro Steuern am spanischen Fiskus vorbeigeschleust zu haben. Madrid - Einem Bericht der spanischen Zeitung «El Mundo» zufolge soll Fußballstar Cristiano Ronaldo seine Steuerprobleme mit der spanischen Justiz weitgehend geklärt haben. (Politik, 15.06.2018 - 15:52) weiterlesen...

Durchgang verweigert - Moskauer Polizisten erkennen Maradona nicht. Da half auch alles Bitten nicht. Kein Durchgang für Diego: Der Weltklassespieler musste einen Umweg machen, weil er von Sicherheitskräften nicht erkannt wurde. (Unterhaltung, 15.06.2018 - 08:08) weiterlesen...

Eklat um Popstar - Wirbel bei WM-Eröffnung: Robbie Williams zeigt Mittelfinger Erster Aufreger bei der Fußball-WM: Der britische Popstar Robbie Williams schickt bei der Eröffnungsfeier eine beleidigende Botschaft in die Welt. (Unterhaltung, 14.06.2018 - 19:08) weiterlesen...

Prognose - Wladimir Kaminer: Fußball ist wichtiger als Politik. Der Autor Wladimir Kaminier weiß schon genau, wer nicht Weltmeister wird. Ab morgen rollt der Ball bei der WM in Russland. (Unterhaltung, 13.06.2018 - 08:56) weiterlesen...

Alexander Gerst fühlt sich auf ISS schon wieder wie zuhause. Bei einer Live-Übertragung zum Europäischen Astronautenzenttrum in Köln beantwortete er Fragen von Journalisten. Eine Erkenntnis: Gerst muss im Weltraum nicht komplett auf die Fußball-Weltmeisterschaft verzichten. «Wir schauen beim Abendessen, wenn wir Zeit haben, mal ein bisschen rein», verriet er bei dem Gespräch. Und weiter: «Die Stimmung ist super in der Crew. Man muss sich das hier vorstellen wie einen Campingurlaub: Man hat viel Spaß, aber nicht ganz so viel Komfort.» Im Herbst übernimmt der 42-Jährige als erster Deutscher das Kommando auf der Raumstation. Köln - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat Einblicke in sein Leben auf der ISS gegeben. (Politik, 12.06.2018 - 19:00) weiterlesen...

Live von der ISS - Alexander Gerst schaut im Weltall WM-Spiele. Und erzählt von einer lustigen WM-Wette. «Astro-Alex» ist schon wieder voll in seinem Element: Kaum auf der Weltraumstation ISS angekommen, beantwortet er Reporterfragen von der Erde. (Unterhaltung, 12.06.2018 - 18:48) weiterlesen...