Fußball, Berlin

Berlin - Ex-Bundesligaprofi Ronny von Hertha BSC strebt ein Comeback an und trainiert vorerst beim Siebtligisten Berlin United mit.

13.01.2019 - 23:56:06

Ex-Hertha-Profi Ronny bei Siebtligist Berlin United. Der zuletzt vereinslose Stürmer hat eine Vereinbarung über vier Wochen mit dem Fußball-Club, der von Ex-Weltmeister Thomas Häßler gecoacht wird, unterschrieben. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler Ronny war bis 2016 für Hertha aufgelaufen und hatte vor dem vorläufigen Ende seiner aktiven Zeit zuletzt in Fortaleza gespielt. Sein Bruder Raffael spielt noch für Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga. Berlin United ist Tabellenführer in der Landesliga.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Heimpleite - «Club» am Abgrund - Köllner weiter «guter Dinge». Rekordabsteiger ist der 1. FC Nürnberg schon. Beim hilflosen Kampf gegen den neunten Bundesliga-Abstieg speist sich die Hoffnung allein aus der Schwäche der direkten Konkurrenten. Der Sportvorstand denkt an «personelle Veränderungen». Nach Heimpleite - «Club» am Abgrund - Köllner weiter «guter Dinge» (Sport, 21.01.2019 - 11:50) weiterlesen...

Fehlstart für Nürnberg - FC denkt an «personelle Veränderungen» - Hertha zufrieden. Nach über 400 torlosen Minuten kann der 1. FC Nürnberg zumindest mal wieder ein Tor bejubeln. Aber das reicht nicht gegen abgezockte Berliner. Statt des Trainers rückt eine andere Option in den Fokus. Fehlstart für Nürnberg - FC denkt an «personelle Veränderungen» - Hertha zufrieden (Sport, 21.01.2019 - 07:20) weiterlesen...

Bundesliga - Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht. Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda. Bundesliga - Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht (Sport, 21.01.2019 - 07:19) weiterlesen...

Bundesliga - Nürnberg bleibt Schlusslicht: Niederlage gegen Hertha. Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda. Bundesliga - Nürnberg bleibt Schlusslicht: Niederlage gegen Hertha (Sport, 20.01.2019 - 19:09) weiterlesen...

Nürnberg bleibt Schlusslicht: 1:3 gegen Hertha BSC. Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg bleibt auch nach dem Rückrunden-Auftakt Schlusslicht in der Fußball-Bundesliga. Der Aufsteiger verlor das Heimspiel gegen Hertha BSC mit 1:3. Vedad Ibisevic brachte die Berliner in Führung. Nürnbergs Hanno Behrens gelang kurz vor der Pause der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit machte Ondrej Duda mit zwei Treffern den Hertha-Erfolg perfekt. Die Berliner kletterten durch den Auswärtssieg auf den siebten Platz. Nürnberg bleibt Schlusslicht: 1:3 gegen Hertha BSC (Politik, 20.01.2019 - 17:26) weiterlesen...

Spekulation - Schuster: Real könnte versuchen, Löw im Sommer zu holen Berlin - Der ehemalige Fußball-Europameister Bernd Schuster glaubt, dass Bundestrainer Joachim Löw ein Kandidat für das Traineramt bei Real Madrid ist. (Sport, 20.01.2019 - 07:42) weiterlesen...