Migration, Flüchtlinge

Berlin - Einige syrische Flüchtlinge mit gültigem Aufenthaltsstatus verlassen einem Medienbericht zufolge Deutschland wieder und geben als Grund die erschwerte Familienzusammenführung an.

12.04.2018 - 08:54:05

Bericht: Syrer verlassen Deutschland mangels Familiennachzugs. Sie reisten ohne Visum und damit illegal in die Türkei, berichten das ARD-Politikmagazin «Panorama» und das Funk-Reporterformat «STRG_F». Oftmals nutzten sie dafür die Hilfe von Schleusern. Der Repräsentant des UN-Flüchtlingskommissariats in Deutschland, Dominik Bartsch, sagte «Panorama», er habe von Einzelfällen gehört. Sie zeigten, dass Deutschland dem hohen Schutzwert der Familie nicht gerecht werde.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

«Resettlement»-Programm - Deutschland sagt Aufnahme von 10.200 Flüchtlingen zu. Wer für ein Umsiedlungsprogramm ausgewählt wird, hat Glück: Er darf legal einreisen. Deutschland will nun Tausende Menschen auf diesem Weg aufnehmen. Wer als Migrant nach Europa kommt, riskiert oft eine gefahrvolle Reise. (Politik, 19.04.2018 - 19:56) weiterlesen...

«Resettlement»-Programm - Seehofer: Wir nehmen 10.200 Umsiedlungsflüchtlinge auf. Wer für ein Umsiedlungsprogramm ausgewählt wird, hat Glück: Er darf legal einreisen. Wer als Migrant nach Europa kommt, verlässt sich meist auf Schlepper und klapprige Boote. (Politik, 19.04.2018 - 18:50) weiterlesen...

«Resettlement»-Programm - Deutschland nimmt 10.000 Umsiedlungsflüchtlinge auf Berlin - Deutschland wird laut EU-Kommission im Rahmen eines EU-Umsiedlungsprogramms mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten aufnehmen. (Politik, 19.04.2018 - 10:22) weiterlesen...

EU: Deutschland nimmt 10 000 Umsiedlungsflüchtlinge auf. Die entsprechende Zusage der Bundesregierung sei in dieser Woche eingegangen, sagte EU-Migrations- und Innenkommissar Dimitris Avramopoulos den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das Programm hatte die Kommission im vergangenen Sommer aufgelegt, um besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen einen direkten und sicheren Weg nach Europa zu öffnen. Bis Herbst 2019 sollen mindestens 50 000 Flüchtlinge vor allem aus Nordafrika in der EU angesiedelt werden. Berlin - Deutschland nimmt laut EU-Kommission im Rahmen eines Umsiedlungsprogramms mehr als 10 000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf. (Politik, 19.04.2018 - 03:08) weiterlesen...

Macron: «Will nicht zu Generation der Schlafwandler gehören». «Ich möchte nicht zu einer Generation der Schlafwandler gehören», sagte er in Straßburg. «Ich möchte zu einer Generation gehören, die standhaft entschieden hat, ihre Demokratie zu verteidigen.» Macron warb in der Rede für seine Vorschläge zur Reform der Europäischen Union. Er plädierte für die Schaffung einer «neuen europäischen Souveränität» und eine «Antwort auf die Unordnung dieser Welt». Straßburg - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat im EU-Parlament zur Verteidigung der «europäischen Demokratie» gegenüber autoritären Tendenzen aufgerufen. (Politik, 17.04.2018 - 12:48) weiterlesen...

«Spiegel»-Bericht - Frustrierte Flüchtlinge verkaufen ihre deutschen Papiere. Doch nicht alle halten die jahrelange Trennung von der Familie aus. Sie gehen zurück, oft mit Hilfe von Schleusern. Einige von ihnen machen auf dem Rückweg ihre Flüchtlingsausweise zu Geld. Viele syrische Flüchtlinge haben sich gut eingelebt. (Politik, 17.04.2018 - 12:32) weiterlesen...