Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Migration, Flüchtlinge

Berlin - Die Zuwanderung nach Deutschland hat laut dem neuen Migrationsbericht der Bundesregierung zuletzt deutlich abgenommen.

22.01.2019 - 21:52:06

Migrationsbericht: Weniger Zuwanderung nach Deutschland. Im Jahr 2017 seien mit 1,55 Mio. deutlich weniger Menschen zu uns gezogen als in den Vorjahren. So steht es in dem Bericht der Bundesregierung zu den Jahren 2016 und 2017, der dem Redaktionsnetzwerk Deutschland vorliegt. Am Mittwoch wollen Bundesinnenminister Horst Seehofer und der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Hans-Eckard Sommer, das Papier in Berlin offiziell vorstellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Treffen in Helsinki - Nock keine Einigung der EU-Innenminister zur Seenotrettung. Einer der erfahrensten Teilnehmer ist allerdings eher pessimistisch. Gibt es doch noch einen Durchbruch im Streit um die Seenotrettung im Mittelmeer? Die EU-Innenminister beraten sich in Helsinki. (Politik, 18.07.2019 - 06:44) weiterlesen...

Treffen in Helsinki - EU-Innenminister beraten über Flüchtlingsverteilung Helsinki - Die Innenminister der EU-Staaten wollen bei einem Treffen in Helsinki erneut über die festgefahrene Situation in der Migrationspolitik beraten. (Politik, 18.07.2019 - 06:28) weiterlesen...

Innenminister: Noch keine Einigung zu Seenotrettung. Bislang hätten sich nicht genügend Länder bereiterklärt, bei einer von Deutschland und Frankreich vorangetriebenen Initiative mitzumachen, sagte Luxemburgs Minister Jean Asselborn. Die Gespräche sollen heute fortgesetzt werden. Die geplante Regelung soll verhindern, dass Italien und Malta Schiffen mit geretteten Menschen die Einfahrt in ihre Häfen untersagen. Helsinki - Die Innenminister der EU-Staaten haben sich bei ihren Gesprächen in Helsinki bislang vergeblich um eine Einigung auf eine Übergangsregelung zur Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten bemüht. (Politik, 18.07.2019 - 01:12) weiterlesen...

Bundespolizei-Jahresbericht - Seehofer: Verteilung von Geretteten ja, «Grenzöffnung» nein. Private Rettungsschiffe, die tagelang im Mittelmeer kreuzen, weil sie nirgends einlaufen dürfen. Dieses «erbärmliche Schauspiel» (O-Ton Seehofer) will die Bundesregierung beenden. Aber nicht alleine. Schwangere, die einzeln von Bord geholt werden. (Politik, 17.07.2019 - 15:00) weiterlesen...

Innenministerium teilt mit - Asylverfahren dauern im Schnitt ein halbes Jahr. Wie das Bundesinnenministerium auf Anfrage mitteilt, liegt die Verfahrensdauer zurzeit bei durchschnittlich sechs Monaten. Berlin - Asylbewerber müssen in Deutschland inzwischen nicht mehr ganz so lange auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten. (Politik, 17.07.2019 - 08:54) weiterlesen...

Asylverfahren dauern im Schnitt ein halbes Jahr. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, liegt die Verfahrensdauer zurzeit bei durchschnittlich sechs Monaten. Zum Jahresende 2018 dauerte ein Asylverfahren im Schnitt 7,5 Monate. Vor einem Jahr lag die Verfahrensdauer noch bei 8,4 Monaten. Im ersten Halbjahr dieses Jahres hatte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 84 866 Asylanträge entgegengenommen. Darunter waren 11 913 Anträge von Asylbewerbern, die zuvor schon einmal um Schutz ersucht hatten. Berlin - Asylbewerber müssen in Deutschland inzwischen nicht mehr ganz so lange auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten. (Politik, 17.07.2019 - 06:02) weiterlesen...