Leute, Film

Berlin - Die US-amerikanische Schauspielerin Scarlett Johansson («The First Avenger: Civil War», «Lucy») arbeitet beim Filmdreh gern mit Waffen.

26.03.2017 - 15:58:05

Scarlett Johansson: «An Feuerwaffen bin ich erstaunlich gut». «Ich habe nichts gegen Waffentraining. An Feuerwaffen bin ich sogar erstaunlich gut, besser als im körperlichen Kampf», sagte die 32-Jährige der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Dagegen möge sie es gar nicht, an Drahtseilen zu hängen. In ihrem neuen Film «Ghost in the Shell» nach dem gleichnamigen japanischen Manga spielt Johansson einen Cyborg mit Superkräften. Die Arbeit daran sei körperlich eine extreme Herausforderung gewesen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ian McKellen geht hart mit Hollywood ins Gericht. «Niemand schaut nach Hollywood, um einen Kommentar zu gesellschaftlichen Ereignissen zu bekommen», sagte er in einem Interview des «Time Out»-Magazins. «Sie haben erst kürzlich entdeckt, dass es Menschen mit dunkler Hautfarbe auf der Welt gibt.» McKellen, der als einer der ersten in der Filmindustrie offen zu seiner Homosexualität stand, sagte weiter: «Hollywood hat Frauen misshandelt. London - Der britische Schauspieler Ian McKellen kritisiert, dass Angehörige von Minderheiten auf der Leinwand nicht ausreichend Raum bekommen. (Politik, 24.05.2018 - 10:44) weiterlesen...

Ausstellung - Disney-Museum ehrt Zeichentrick-Legenden «Nine Old Men». Auch ein gebürtiger Münchner. Ihnen widmet das Disney-Museum in San Francisco nun eine große Schau. Ohne sie würde es «Schneewittchen», «Bambi» und «Das Dschungelbuch» nicht geben: Neun legendäre Zeichner - die «Nine Old Men» - haben sich für Walt Disney ins Zeug gelegt. (Unterhaltung, 24.05.2018 - 09:40) weiterlesen...

Missbrauchsvorwürfe - Gwyneth Paltrow lobt Brad Pitt für Hilfe gegen Weinstein. Gwyneth Paltrow hat nun ihren damaligen Freund Brad Pitt gelobt. Er habe sie gegen Weinstein in Schutz genommen. Immer mehr Details der Affäre um den früheren Filmmogul Harvey Weinstein kommen ans Licht. (Polizeimeldungen, 24.05.2018 - 09:08) weiterlesen...

Missbrauchsvorwürfe - Moses Farrow nimmt Woody Allen in Schutz. Die Kinder von Woody Allen und Mia Farrow tragen alte Vorwürfe erneut öffentlich aus. Eine große Familie, viele Vorwürfe, wenig Zuneigung, und das seit Jahren. (Unterhaltung, 24.05.2018 - 08:02) weiterlesen...

Frauenpower - Sandra Bullock freut sich über weiblichen Actionfilm In der Komödie «Ocean's 8» steht erneut ein spektakulärer Raubüberfall im Mittelpunkt. (Unterhaltung, 23.05.2018 - 10:46) weiterlesen...

«Three faces» - Cannes-Preis nachträglich an Panahi übergeben Weil er von Wahlfälschung bei der Präsidentenwahl 2009 gesprochen hatte darf der Filmemacher den Iran nicht verlassen und konnte auch nicht persönlich seinen Preis für das beste Drehbuch bei den Filmfestspielen in Cannes annehmen. (Unterhaltung, 22.05.2018 - 13:32) weiterlesen...