Kriminalität, Justiz

Berlin - Die Unterzeichner der Drohschreiben gegen mehrere Gerichte sind den Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern schon mehrfach aufgefallen.

11.01.2019 - 17:52:06

Absender von Drohungen als «Vielschreiber» bekannt. Die E-Mails an mindestens vier Gerichte waren mit «nationalsozialistische Offensive» unterschrieben. Es handele sich um einen oder mehrere Personen, die als Vielschreiber bekannt seien, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der dpa. Heute waren nach Droh-E-Mails Justizgebäude in mehreren Städten geräumt worden, es wurde aber nirgendwo etwas Verdächtiges gefunden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

FDP warnt Union vor Sonderstrafrecht bei Datendiebstahl FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae hat Überlegungen in der Union für härtere Strafen bei Datenausspähung und Datenhehlerei scharf kritisiert. (Polizeimeldungen, 20.01.2019 - 16:02) weiterlesen...

Vor Prozess: Harvey Weinstein trennt sich von Anwalt. Weinstein und sein Anwalt Benjamin Brafman hätten sich freundschaftlich entschieden, getrennte Wege zu gehen, hieß es in einer Mitteilung. Zuvor hatte es Berichte über Streit zwischen den beiden gegeben, weil Weinstein sich nach zusätzlichen anderen Anwälten umgesehen hatte. Sein neues Verteidigungsteam will Weinstein kommende Woche vorstellen. New York - Vier Monate vor dem voraussichtlichen Beginn des Strafprozesses gegen Harvey Weinstein wegen sexueller Übergriffe hat sich der Ex-Filmmogul von seinem Anwalt getrennt. (Politik, 19.01.2019 - 03:10) weiterlesen...

Fall Maurice K.: Angeklagter zu Haftstrafe verurteilt Nach dem Tod des 15-jährigen Maurice K. (Polizeimeldungen, 17.01.2019 - 16:46) weiterlesen...

Gedenkstätte Achteinhalb Jahre nach dem Unglück mit 21 Toten hält das Landgericht Duisburg die Einstellung des Loveparade-Prozesses für denkbar. (Media, 17.01.2019 - 16:22) weiterlesen...

Loveparade Gedenkstätte Das Gericht hält die Einstellung des Loveparade Prozesses für denkbar. (Media, 17.01.2019 - 14:46) weiterlesen...

Rechte Drohmail an Frankfurter Gericht Die bundesweite Serie von Drohmails an Justizeinrichtungen mit rechtsextremer Unterschrift geht weiter: Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main hat in der Nacht zum Dienstag eine Bombendrohung erhalten, die mit "National Sozialistische Offensive" unterzeichnet war. (Polizeimeldungen, 15.01.2019 - 18:54) weiterlesen...