Parteien, SPD

Berlin - Die SPD will nicht bei einem Sonderparteitag vorzeitig über die Zukunft der großen Koalition entscheiden.

05.11.2018 - 14:06:06

Kein Sonderparteitag - Nahles will aber Klärung in GroKo. Es werde auch keinen vorgezogenen Parteitag geben, kündigte Parteichefin Andrea Nahles nach einer Vorstandsklausur in Berlin an. Eine sehr große Mehrheit im Vorstand habe diese Idee abgelehnt. Es solle aber bis Dezember geklärt werden, wie es konkret im Stil als auch bei konkreten Projekten in der Koalition weitergehe, so Nahles. Die SPD hatte bisher angekündigt, nach der Hälfte der Legislaturperiode über einen Verbleib in der großen Koalition zu entscheiden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scholz würdigt Altkanzler Schmidt als Vorbild. Berlin - SPD-Vizekanzler Olaf Scholz hat den verstorbenen Altkanzler Helmut Schmidt zum 100. Geburtstag als weitsichtigen Weltpolitiker und Vorbild gewürdigt. «Die Bedeutung des Lebenswerks von Helmut Schmidt wird immer noch unterschätzt», sagte Scholz zur Eröffnung der Fotoausstellung «Helmut Schmidt: Hanseat - Staatsmann - Weltbürger» im Berliner Willy-Brandt Haus. Schmidt habe gewusst, dass Deutschland seine Rolle in der Welt nur als Teil der Europäischen Union habe finden können, sagte Scholz. Der 2015 verstorbene Schmidt wäre am 23. Dezember 100 Jahre alt geworden. Scholz würdigt Altkanzler Schmidt als Vorbild (Politik, 15.11.2018 - 20:48) weiterlesen...

Hamburger Bürgermeister will SPD grüner machen Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) will seine Partei grüner machen. (Politik, 14.11.2018 - 14:10) weiterlesen...

Weil sieht Merz-Comeback als Chance für SPD Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht die Kandidatur von Friedrich Merz für den CDU-Vorsitz als Chance für die SPD. (Politik, 14.11.2018 - 13:10) weiterlesen...

Kühnert hadert mit personeller Aufstellung der SPD für Europawahl Juso-Chef Kevin Kühnert hadert mit der personellen Aufstellung der SPD für die Europawahl im kommenden Mai. (Politik, 13.11.2018 - 21:38) weiterlesen...

Gabriel: US-Demokraten sollten der SPD eine Warnung sein Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat seine Partei vor einer übertriebenen Politik für Minderheiten gewarnt. (Politik, 13.11.2018 - 15:49) weiterlesen...

AfD-Spendenaffäre: SPD zweifelt an Weidels Aufklärungswillen In der mutmaßlichen AfD-Spendenaffäre hat der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, Zweifel am Aufklärungswillen von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel geäußert. (Politik, 13.11.2018 - 07:53) weiterlesen...