Parteien, SPD

Berlin - Die rechtspopulistische AfD hat in einer Umfrage erstmals die SPD bundesweit überholt.

19.02.2018 - 17:40:05

Umfrage: AfD überholt erstmals SPD. In der neuen INSA-Umfrage für die «Bild»-Zeitung landen die Sozialdemokraten nach dem Chaos der letzten Wochen bei nur noch 15,5 Prozent, die AfD liegt knapp vor der SPD mit 16 Prozent. Die Union kann etwas zulegen auf 32 Prozent und ist damit mehr als doppelt so stark wie die SPD. Die FDP landet bei 9 Prozent, die Linke bei 11 Prozent, die Grünen kommen unverändert auf 13 Prozent. Damit würde es nach dieser Umfrage auch nicht mehr für eine große Koalition reichen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hartmann zum neuen SPD-Chef in Nordrhein-Westfalen gewählt. Der 40 Jahre alte Politiker erhielt auf einem Landesparteitag in Bochum 80,3 Prozent der Delegiertenstimmen. Hartmann war der einzige Kandidat für den Landesvorsitz. «Auf nach vorn mit der SPD», rief Hartmann nach seiner Wahl. Hartmann folgt auf Michael Groschek, der die NRW-SPD nach der Wahlniederlage 2017 und dem Rücktritt von Hannelore Kraft übergangsweise geführt hatte. Bochum - Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann ist mit einem soliden Ergebnis zum neuen Vorsitzenden der nordrhein-westfälischen SPD gewählt worden. (Politik, 23.06.2018 - 14:10) weiterlesen...

Seehofer: Richtlinienkompetenz «nicht gefallen» lassen. Er werde sich auch durch die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin nicht davon abbringen lassen, mehr Flüchtlinge als bisher an der Grenze abzuweisen, sagte der CSU-Chef der «Süddeutschen Zeitung». Die CSU-Spitze hat Merkel bis Ende dieses Monats Zeit gegeben, die von ihr favorisierte europäische Lösung mit bilateralen Rücknahme-Vereinbarungen zu erreichen. Andernfalls will Seehofer als Innenminister eine Abweisung an den Grenzen anordnen. Berlin - Im Streit mit Kanzlerin Angela Merkel über die Asylpolitik will sich Innenminister Horst Seehofer nicht zurechtweisen lassen. (Politik, 23.06.2018 - 13:54) weiterlesen...

Größter Landesverband - Hartmann zum neuen SPD-Chef in Nordrhein-Westfalen gewählt. Der 40 Jahre alte Politiker erhielt bei einem Landesparteitag in Bochum 80,3 Prozent der Delegiertenstimmen. Bochum - Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann ist mit einem soliden Ergebnis zum neuen Vorsitzenden der nordrhein-westfälischen SPD gewählt worden. (Politik, 23.06.2018 - 13:20) weiterlesen...

Landesparteitag in Bochum - Designierter SPD-NRW-Chef: Rechtspopulisten mitten in Union. «Die Rechtspopulisten sind mitten in der Union», sagte Hartmann beim Parteitag der NRW-SPD in Bochum. Bochum - Der designierte nordrhein-westfälische SPD-Vorsitzende Sebastian Hartmann hat der CSU im Asylstreit Rechtspopulismus vorgeworfen. (Politik, 23.06.2018 - 12:22) weiterlesen...

Kein Frieden in der Union - Seehofer erkennt Merkels Richtlinienkompetenz nicht an. Während Kanzlerin Merkel als nächstes auf den Migrations-Minigipfel in Brüssel setzt, legt ihr Innenminister beharrlich nach. Deeskalation schaut anders aus. Atempause im Asylstreit? Nicht mit CSU-Chef Seehofer. (Politik, 23.06.2018 - 08:56) weiterlesen...

Größter Landesverband - SPD in Nordrhein-Westfalen wählt neuen Landesvorsitzenden. Auf einem Parteitag in Bochum soll am Vormittag der bisher kaum bekannte Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann zum neuen Landesvorsitzenden gewählt werden. Bochum - Gut ein Jahr nach ihrer Wahlschlappe stellt sich die nordrhein-westfälische SPD neu auf. (Politik, 23.06.2018 - 05:54) weiterlesen...