Parteien, Regierung

Berlin - Die Parteivorsitzenden von CDU, CSU, FDP und Grünen sind erneut zusammengekommen, um über die bisherigen Ergebnisse der Sondierungen zu beraten.

19.11.2017 - 19:18:06

Vorsitzende der Jamaika-Parteien erneut zusammengekommen. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sagte im ARD-«Bericht aus Berlin», das sei jetzt der Zeitpunkt der Entscheidung. Kanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer sprachen am Abend in kleiner Runde mit der Grünen-Spitze. Anschließend sollte wiederum im Kreis der Parteichefs entschieden werden, ob und wenn ja wie man die Gespräche fortsetzen wolle.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Unmut bei Union über Verzögerung bei Koalitionsverhandlungen. Da die Sozialdemokraten noch internen Beratungsbedarf reklamierten, dürften die offiziellen Verhandlungen nicht vor Freitag starten. In der Union besteht die Befürchtung, dass die Gespräche nicht bis Karneval abgeschlossen werden können. Dies könnte wiederum eine Regierungsbildung bis Ostern in Frage stellen. Die Unterhändler von CDU und CSU trafen sich heute, um ihren Kurs abzustimmen. Dagegen kommt das SPD-Team dem Vernehmen nach erst am Donnerstag zusammen. Berlin - In der Union wächst der Unmut über die SPD wegen Verzögerungen bei den Koalitionsverhandlungen. (Politik, 23.01.2018 - 17:46) weiterlesen...

Beratungsbedarf bei der SPD - Unmut bei Union über Verzögerung bei Koalitionsverhandlungen. An Karneval soll die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen sein. In der «fünften Jahreszeit» will wohl niemand verhandeln. Die Union drückt aufs Tempo. (Politik, 23.01.2018 - 16:52) weiterlesen...

Kritik an Juso-Aktion - Immer mehr wollen seit dem Parteitag bei der SPD mitmachen. Und trommeln für Parteieintritte. Offenbar mit Erfolg. Die Neuen sollen helfen, beim möglichen Mitgliederentscheid gegen ein Bündnis mit der Union zu votieren. Viele Jusos wollen mit aller Macht eine GroKo verhindern. (Politik, 23.01.2018 - 16:40) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Ungerechtes Arzthonorar? Kampf gegen «Zwei-Klassen-Medizin». Die SPD will Kassenpatienten durch «gerechteres» Ärztehonorar gleichstellen. Schnellere Arzttermine und ein größeres Ärzteangebot: Privatpatienten haben Vorteile. (Politik, 23.01.2018 - 16:26) weiterlesen...

CDU und CSU bereiten Koalitionsverhandlungen mit SPD vor. Die beiden Parteivorsitzenden, Kanzlerin Angela Merkel und Horst Seehofer, hatten sich gut eine halbe Stunde zuvor zu Vorgespräch getroffen. Schon am Vormittag beriet die 15-köpfige Gruppe der CSU-Unterhändler in der CDU-Zentrale gesondert. Bei den Gesprächen dürfte es um den Fahrplan der Verhandlungen mit den Sozialdemokraten und die Aufstellung möglicher inhaltlicher Arbeitsgruppen gehen. Berlin - Die Verhandlungsteams von CDU und CSU sind in Berlin zusammengekommen, um in einer gemeinsamen Sitzung die Koalitionsverhandlungen mit der SPD vorzubereiten. (Politik, 23.01.2018 - 14:54) weiterlesen...

Bewegung in der Union? - Kauder deutet SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten an. Die eigene Partei erwartet weitere Zugeständnisse der anderen Seite. Die Sozialdemokraten gehen unter hohem Druck in die Koalitionsgespräche mit der Union. (Politik, 23.01.2018 - 12:46) weiterlesen...