Umweltverschmutzung, Deutschland

Berlin - Die Müllbelastung an den deutschen Küsten ist dem Umweltbundesamt zufolge besorgniserregend.

09.06.2017 - 12:44:05

Umweltbundesamt sieht starke Vermüllung der deutschen Küsten. In der Nordsee und an deren Küstenabschnitten habe es im Vergleich zum Jahr 2012 «keine signifikanten abnehmenden Trends» beim Meeresmüll gegeben, heißt es nach einem Bericht der Funke Mediengruppe in einem Faktenpapier des Umweltbundesamtes. An den Stränden seien im Durchschnitt 389 Müllteile auf 100 Metern gefunden worden. Die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer hatten unlängst in Bremen darauf gedrängt, gemeinsam gegen die Vermüllung der Meere vorzugehen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Tiefer Fall durch «Dieselgate» - Ex-VW-Konzernchef Winterkorn verlängert Verjährungsverzicht Martin Winterkorn ist durch «Dieselgate» tief gefallen: Ermittlungen in Deutschland wie in den USA, sogar ein Haftbefehl der Amerikaner liegt vor. (Wirtschaft, 21.05.2018 - 09:54) weiterlesen...

Hallig-Müll-Sammler holen tonnenweise Abfall aus dem Meer. Sie entsorgen den vom Meer angeschwemmten Abfall. Manchmal gehen sie mehrmals pro Woche an der Wasserkante lang und sammeln. «Mit Frontlader und Trecker - sonst schleppt man sich tot», sagt Spreer. Mehrere Tonnen Wohlstandsmüll sammeln sie jedes Jahr. Die Müll-Flut trifft nicht nur auf die Hallig Süderoog. «Das sieht man überall an der Küste», sagt Spreer. Nach Schätzungen der Naturschutzorganisation Nabu gelangen jedes Jahr rund 20 000 Tonnen Müll in die Nordsee. Hallig Süderoog - Holger Spreer und seine Partnerin Nele Wree sind die Müll-Sammler der Hallig Süderoog. (Politik, 19.05.2018 - 12:04) weiterlesen...

Verband der Automobilindustrie - VDA erwartet keine flächendeckenden Diesel-Fahrverbote. Der VDA verweist auf die Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichts und bereits eingeleitete Maßnahmen für eine sauberere Luft in den Städten. Berlin - Die Autoindustrie geht weiter davon aus, dass es keine flächendeckenden Fahrverbote für Diesel in deutschen Städten geben wird. (Wirtschaft, 19.05.2018 - 11:15) weiterlesen...

Habeck prüft Diesel-Verbote auf Kieler Verkehrsachse. «Es kommen bauliche Maßnahmen in Betracht. Ob die aber reichen, ist ungewiss», sagte Habeck der dpa zu entsprechenden Überlegungen für den Theodor-Heuss-Ring. Saubere Luft bleibe ein hohes Gut, der Schutz von Anwohnern habe hohe Priorität. Die Landeshauptstadt will ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge an der stark genutzten Verkehrsachse vermeiden und erwägt dazu auch den Bau einer Schutzmauer. Kiel - Nach dem Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichts schließt Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck Diesel-Fahrverbote in Kiel nicht aus. (Politik, 19.05.2018 - 09:02) weiterlesen...

Abschalteinrichtung - Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf von 60.000 Porsche an Stuttgart - Der Autobauer Porsche muss wegen einer illegalen Abschalteinrichtung rund 60.000 Diesel-Fahrzeuge der Modelle Macan und Cayenne zurückrufen. (Wirtschaft, 18.05.2018 - 13:30) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Klage wegen dicker Luft: Geht es dem Diesel an den Kragen?. Jetzt macht die EU-Kommission ernst. Seit Monaten wird über eine Klage gegen Deutschland spekuliert, weil die Luft in deutschen Städten zu schmutzig ist. (Politik, 17.05.2018 - 15:24) weiterlesen...