Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Berlin - Die Grünen sind in einer neuen Wahlumfrage bis auf zwei Prozentpunkte an die Union herangerückt.

24.01.2020 - 12:50:05

Union in Umfrage nur noch knapp vor den Grünen. Im «Deutschlandtrend» der ARD kamen CDU und CSU gemeinsam auf 26 Prozent (minus 1). Die Grünen legten einen Prozentpunkt zu und lagen mit 24 Prozent knapp dahinter. Die SPD konnte einen Punkt zugewinnen und zog mit der AfD gleich, beide kamen auf 14 Prozent. FDP und Linke lagen beide bei 8 Prozent. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen Union und Grüne dieser Umfrage zufolge zusammen auf 50 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scholz sieht keinen der CDU-Kandidaten als künftigen Bundeskanzler Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) rechnet nicht damit, dass einer der mit dem CDU-Vorsitz in Verbindung gebrachten Kandidaten am Ende auch ins Kanzleramt einzieht. (Politik, 24.02.2020 - 21:51) weiterlesen...

Thüringen: Kipping begrüßt partielles Einlenken von Bundes-CDU Nach heftigen Auseinandersetzungen innerhalb der CDU um die Regierungsbildung in Erfurt hat die Linken-Bundesvorsitzende Katja Kipping begrüßt, dass die Union dem thüringischen Landesverband nun doch Spielräume zugesteht und eine Zusammenarbeit mit Rot-Rot-Grün bei einzelnen Projekten erlauben will. (Politik, 24.02.2020 - 20:03) weiterlesen...

Kampfkandidatur beim Parteitag - Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen. Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. (Politik, 24.02.2020 - 19:26) weiterlesen...

AKK-Nachfolge - CDU steuert auf Kampfkandidatur um Parteivorsitz zu. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen. Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. (Politik, 24.02.2020 - 18:35) weiterlesen...

Eilme. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag in Berlin aus Parteikreisen. Berlin - Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz will für den CDU-Vorsitz kandidieren. (Politik, 24.02.2020 - 18:18) weiterlesen...

Nach rechtsextremen Anschlägen - AfD will verbal abrüsten: Keine Heimat für Rassisten. Dennoch sieht die Parteiführung jetzt die Notwendigkeit, einzugreifen. Um keine offene Flanke zu bieten, rufen die beiden Vorsitzenden die Mitglieder zur sprachlichen Deeskalation auf. Die AfD fühlt sich zu Unrecht in die rechtsextreme Ecke gestellt. (Politik, 24.02.2020 - 15:38) weiterlesen...