Parteien, Deutschland

Berlin - Die deutschen Parteien verzeichnen erstmals seit der Wiedervereinigung wieder ein deutliches Mitglieder-Plus.

09.08.2018 - 11:34:07

Überdurchschnittlicher Mitgliederzuwachs der Parteien. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Parteimitglieder um knapp 22 000 - ein Zuwachs von 1,8 Prozent im Vergleich zu 2016. Der «Focus» unter Berufung auf eine Studie des Politikwissenschaftlers Oskar Niedermayer. Danach profitierte die FDP mit einem Plus von 17 Prozent am stärksten. Die SPD legte erstmals seit Jahrzehnten zu und löste die CDU als größte deutsche Partei wieder ab. Gründe seien die kurzfristigen politischen Entwicklungen, erklärte Niedermayer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nahles bestätigt Namen nicht - Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl werden. Die Aussichten sind mau - und das Amt der Justizministerin für Barley ein Traumjob. Erst wollte sie nicht, nun wurde sie doch von SPD-Chefin Andrea Nahles dazu gedrängt: Katarina Barley soll für die SPD die nationale Spitzenkandidatur für die Europawahl übernehmen. (Politik, 16.10.2018 - 16:42) weiterlesen...

Europawahl: SPD hat Spitzenkandidaten - Nahles nennt keinen Namen. «Was ich Ihnen bestätigen kann ist, dass ich einen hervorragenden Vorschlag für die Spitzenkandidatur der SPD in Europa machen kann. Und das werden wir Ihnen auch in Kürze dann vorstellen», sagte Nahles in Berlin vor einer Fraktionssitzung. Ein Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland über eine Kandidatur von Barley war der Deutschen Presse-Agentur zuvor in Parteikreisen bestätigt worden. Berlin - SPD-Chefin Andrea Nahles hat eine Spitzenkandidatur von Bundesjustizministerin Katarina Barley für die Europawahl im Mai kommenden Jahres zunächst nicht bestätigt. (Politik, 16.10.2018 - 15:40) weiterlesen...

Bundesjustizministerin - SPD bestätigt Barley-Spitzenkandidatur für Europawahl nicht Berlin - SPD-Chefin Andrea Nahles hat eine Spitzenkandidatur von Bundesjustizministerin Katarina Barley für die Europawahl im Mai kommenden Jahres zunächst nicht bestätigt. (Politik, 16.10.2018 - 15:30) weiterlesen...

Europawahl: Barley soll SPD-Spitzenkandidatin werden. Ein entsprechender Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland wurde der Deutschen Presse-Agentur in Parteikreisen bestätigt. Barley hatte die Kandidatur erst abgelehnt, bevor sie nun doch von der Parteispitze überzeugt werden konnte. Die 49-jährige Juristin könnte zunächst aber ihr Amt behalten, bevor sie dann eventuell nach Brüssel wechseln würde. Es geht um die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident Juncker. Er tritt 2019 nicht mehr an. Berlin - Bundesjustizministerin Katarina Barley soll Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai kommenden Jahres werden. (Politik, 16.10.2018 - 14:48) weiterlesen...

Bundesjustizministerin - Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden. Ein entsprechender Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) wurde der Deutschen Presse-Agentur in Parteikreisen bestätigt. Berlin - Bundesjustizministerin Katarina Barley soll Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai kommenden Jahres werden. (Politik, 16.10.2018 - 14:46) weiterlesen...

Eilmeldung - Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden Berlin - Bundesjustizministerin Katarina Barley soll Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai kommenden Jahres werden. (Politik, 16.10.2018 - 14:28) weiterlesen...