Handball, WM

Berlin - Die deutschen Handballer wollen in ihrem zweiten Spiel bei der Heim-WM heute gegen Brasilien die Grundlage für den Einzug in die Hauptrunde schaffen.

12.01.2019 - 07:48:06

Deutsche Handballer wollen bei WM gegen Brasilien nachlegen. In der Berliner Mercedes-Benz Arena peilt die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop im zweiten Spiel den zweiten Sieg an. Gegen Brasilien erwartet die DHB-Auswahl eine schwerere Aufgabe als zuletzt gegen die klar unterlegenen Koreaner. Anpfiff ist um 18.15 Uhr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Handball-WM - Nach Remis gegen Frankreich: DHB-Team zwischen Frust und Lob. Am Ende fehlt eine Sekunde zum großen Coup. Doch der Auftritt macht Hoffnungen für den weiteren Turnierverlauf. Die deutschen Handballer liefern Rekord-Weltmeister Frankreich einen großen Fight. (Politik, 15.01.2019 - 22:28) weiterlesen...

WM in Deutschland und Dänemark - Coup verpasst: Deutsche Handballer Remis gegen Frankreich Berlin - Kleine Belohnung statt großer Überraschung: Die deutschen Handballer haben sich mit einem Remis gegen Weltmeister Frankreich den Einzug in die Hauptrunde der Heim-WM erkämpft, einen wichtigen Sieg trotz der bisher besten Turnierleistung aber knapp verpasst. (Sport, 15.01.2019 - 22:14) weiterlesen...

Remis gegen Frankreich: Deutsche Handballer in WM-Hauptrunde. In einem teils hochspannenden Spitzenspiel trennte sich die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop am Abend in Berlin mit 25:25 vom Weltmeister. Vor 13 500 Zuschauern waren Uwe Gensheimer, Martin Strobel und Fabian Wiede mit je vier Treffern beste Werfer der DHB-Auswahl. Im abschließenden Vorrundenspiel spielt die deutsche Mannschaft am Donnerstag gegen Serbien. Berlin - Die deutschen Handballer haben mit einem hart erkämpften Unentschieden gegen Titelverteidiger Frankreich den Einzug in die Hauptrunde der Heim-WM perfekt gemacht. (Politik, 15.01.2019 - 22:10) weiterlesen...

Harte WM-Belastung - Smoothies, Schlaf, Sauna: Erholung für gestresste Handballer. Um die Regeneration so gut wie möglich zu gestalten, hat ihr Mannschaftsarzt einen Plan entworfen. Manche Spieler haben aber ihre ganz eigenen Vorzüge. Durch den engen Spielplan bei der Heim-WM ist die Belastung der deutschen Handballer enorm. (Sport, 15.01.2019 - 16:50) weiterlesen...

Mehr als sechs Millionen TV-Zuschauer sehen Handball-Remis. 6,67 Millionen Menschen sahen gestern Abend das 22:22 der DHB-Auswahl gegen Russland in der ARD, darunter 1,57 Millionen in der besonders gefragten Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Das Erste verzeichnete mit der Top-Quote einen Marktanteil von 26,8 Prozent. Die bisher höchste Einschaltquote gab es am vergangenen Samstag beim 34:21-Sieg gegen Brasilien, als 7,92 Millionen Interessierte im ZDF zusahen. Berlin - Auch den dritten Vorrundenauftritt der deutschen Handballer bei der Heim-Weltmeisterschaft haben mehr als sechs Millionen Zuschauer live im Fernsehen verfolgt. (Politik, 15.01.2019 - 13:20) weiterlesen...

WM-Topspiel - Frankreich ohne Superstar Karabatic gegen deutsche DHB-Asse. Das bestätigte eine Sprecherin des Weltverbandes IHF der Deutschen Presse-Agentur. Berlin - Die französischen Handballer verzichten für das WM-Topspiel am Abend (20.30 Uhr/ZDF) gegen Deutschland auf eine Nachnominierung von Superstar Nikola Karabatic. (Sport, 15.01.2019 - 10:54) weiterlesen...