Parteien, AfD

Berlin ? Die Berliner AfD verliert überraschend ihre Doppelspitze: Georg Pazderski soll den Landesverband künftig alleine weiterführen.

04.11.2017 - 19:08:05

Berliner AfD verliert Doppelspitze. Seine bisherige Co-Vorsitzende Beatrix von Storch wurde auf einem Parteitag nur zu einer von drei Stellvertretern gewählt. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder hatte dafür gestimmt, nur noch einen Landesvorsitzenden zu wählen. Von Storch war früher Europaparlamentarierin, sie sitzt heute im Bundestag und ist Vize-Vorsitzende der Bundespartei. Die Abtreibungsgegnerin gilt als erzkonservativ, provoziert auf Twitter und Facebook.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AfD-Kandidat Glaser als Bundestagsvize endgültig gescheitert. Der Ältestenrat des Parlaments hat vereinbart, keinen weiteren Wahlgang mit diesem Kandidaten durchzuführen. Bis auf AfD und Linke waren sich darüber die anderen Fraktionen einig. Glaser hatte im Plenum bei drei Wahlgängen nicht die erforderliche Mehrheit der Stimmen erhalten. Die «Mitteldeutsche Zeitung» berichtet, die Bedenken richteten sich nicht gegen die AfD als solche, sondern Glaser persönlich. Berlin - Der AfD-Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten, Albrecht Glaser, wird keine weitere Gelegenheit bekommen, sich zur Wahl zu stellen. (Politik, 18.01.2018 - 20:54) weiterlesen...

«Bisher zu zurückhaltend» - Söder fordert härtere Gangart gegen die AfD Berlin - Bayerns voraussichtlicher nächster Ministerpräsident Markus Söder sieht eine Hauptaufgabe der Union in der Abwehr der AfD. (Politik, 14.01.2018 - 10:10) weiterlesen...

Söder fordert härtere Gangart gegen AfD. «Neben dem Regierungshandeln ist die langfristige Aufgabe für die Union, die Zersplitterung des bürgerlichen Lagers aufzuhalten», sagte der CSU-Politiker der «Bild am Sonntag». «Die Union war im Umgang mit der AfD bisher zu zurückhaltend.» Es gebe AfD-Politiker mit «verfassungsferner Gesinnung», einige fühlten sich «der NPD doch näher als der Union». Berlin - Bayerns voraussichtlicher nächster Ministerpräsident Markus Söder sieht eine Hauptaufgabe der Union in der Abwehr der AfD. (Politik, 14.01.2018 - 01:32) weiterlesen...

Rechtspopulismus-Forscher sieht durch GroKo Vorteile für AfD Nach Einschätzung des Rechtspopulismus-Forschers Matthias Quent könnte eine neue Große Koalition der AfD weiteren Zulauf und auch Erfolge bei den kommenden Landtagswahlen bescheren. (Wissenschaft, 13.01.2018 - 15:34) weiterlesen...