Auto, Bundesregierung

Berlin - Die Automobilkonzerne werden ihre ablehnenden Haltung gegenüber der Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge nach Einschätzung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze nicht durchhalten können.

07.10.2018 - 22:44:07

Schulze setzt auf öffentlichen Druck für Diesel-Nachrüstungen. Da entstehe jetzt öffentlicher Druck. Sie glaube, dass da das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, sagte die SPD-Politikerin im ZDF. Die Koalition hatte sich auf ein Paket geeinigt, um Diesel-Fahrverbote in Städten mit hoher Schadstoff-Belastung zu verhindern. Es sieht neben Anreizen zum Kauf neuer Wagen auch Motor-Nachrüstungen bei älteren Autos vor. Die Hersteller sollen aus Sicht der Bundesregierung die kompletten Kosten hierfür übernehmen.

@ dpa.de