Geheimdienste, Deutschland

Berlin - Die Affäre um Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen setzt auch Bundesinnenminister Horst Seehofer unter Druck.

05.11.2018 - 04:50:06

Maaßen-Affäre befeuert Debatte über Seehofer. Nachdem Maaßen in einer Abschiedsrede massive Kritik an der SPD geübt hat, soll er nach dpa-Informationen nun doch nicht als Sonderbeauftragter ins Innenministerium wechseln. Ob er entlassen oder in den einstweiligen Ruhestand versetzt wird, war zunächst offen. Hintergrund ist eine Abschiedsrede Maaßens, in der er von teilweise linksradikalen Kräften bei den Sozialdemokraten gesprochen hatte. Seehofer hatte sich lange gegen eine Ablösung Maaßens gewehrt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Höcke «Verachtung der Bundesrepublik» bescheinigt. Es sei zu befürchten, dass diese Strömung mit ihren «mutmaßlich verfassungswidrigen Einwirkungsversuchen auf die Gesamtpartei schon erste Erfolge erzielt hat», heißt es im Gutachten des Bundesamtes für Verfassungsschutz zur AfD. Das BfV hatte die AfD in der vergangenen Woche als Ganzes zum «Prüffall» erklärt und nimmt sie damit stärker unter die Lupe. Berlin - Der Verfassungsschutz hält es für möglich, dass der rechtsnationale «Flügel» der AfD bereits Einfluss auf den Kurs der gesamten Partei genommen hat. (Politik, 22.01.2019 - 14:56) weiterlesen...

Seehofer gibt Rückendeckung - AfD-Prüffall: Haldenwang trifft Länder-Verfassungsschützer. Jetzt will der neue BfV-Präsident die Wogen glätten - und bekommt Rückendeckung von oberster Stelle. Die Innenminister der Länder waren empört: Dass die AfD zum Prüffall des Verfassungsschutzes wird, hätten sie zu spät erfahren. (Politik, 21.01.2019 - 12:38) weiterlesen...

Neuer Präsident Haldenwang - Seehofer besucht Verfassungsschutz und Datenschutzbehörde. Nun stattet der Bundesinnenminister gleich beiden einen Besuch ab. Der Bundesverfassungsschutz und die Datenschutzbehörde BSI standen in den vergangenen Monaten stark in der Kritik. (Politik, 21.01.2019 - 12:13) weiterlesen...

Prüffall für Verfassungsschutz - Gemäßigte AfD-ler kritisieren rechten Parteiflügel. Auch «Flügel»-Gründer Höcke, für dessen rechtsnationale Strömung sich der Inlandsgeheimdienst besonders interessiert. Die AfD geriert sich nach der Entscheidung der Verfassungsschützer als verfolgte Unschuld. (Politik, 17.01.2019 - 17:44) weiterlesen...

Verfassungsschutz prüft Partei - Gemäßigte AfD-ler kritisieren rechten Parteiflügel. Auch «Flügel»-Gründer Höcke, für dessen rechtsnationale Strömung sich der Inlandsgeheimdienst besonders interessiert. Die AfD geriert sich nach der Entscheidung der Verfassungsschützer als verfolgte Unschuld. (Politik, 17.01.2019 - 17:08) weiterlesen...

Verfassungsschutz prüft AfD - Gemäßigte AfD-ler kritisieren rechten Parteiflügel Berlin - Nach der Einstufung der AfD als Prüffall des Verfassungsschutzes kommt aus dem gemäßigten Teil der Partei Kritik am rechten Flügel und der Jugendorganisation Junge Alternative (JA). (Politik, 17.01.2019 - 09:16) weiterlesen...