Bundestag, Migration

Berlin - Die AfD-Bundestagsfraktion hat als Reaktion auf Angriffe des SPD-Abgeordneten Johannes Kahrs geschlossen den Plenarsaal verlassen.

12.09.2018 - 14:50:05

Nach scharfer SPD-Attacke - Eklat im Bundestag: AfD-Fraktion verlässt Plenarsaal

Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion sagte in der Generaldebatte zum Haushalt: «Rechtsradikale in diesem Parlament sind unappetitlich.» Die AfD habe nur «dumme Sprüche» parat, keine Inhalte, keine Lösungen. «Man muss sich diese Traurigen da nur angucken», so Kahrs. «Hass macht hässlich, schauen Sie in den Spiegel.»

Als von der AfD eine Zwischenfrage angemeldet wurde, sagte Kahrs: «Von Rechtsradikalen brauche ich keine, danke.» Er warf der AfD zudem Spaltung vor und warnte vor Weimarer Verhältnissen, die in den Nationalsozialismus mündeten: «Schauen Sie in den Spiegel, dann sehen Sie, was diese Republik in den 20ern und 30ern ins Elend geführt hat.»

Schließlich standen die AfD-Abgeordneten auf und verließen den Plenarsaal. Nach der Rede von Kahrs kehrten sie zurück.

Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich rief Kahrs als Sitzungsleiter zu künftiger Mäßigung auf. «Ich glaube nicht, dass es zielführend ist, wenn wir eine solche Aggressivität hier in das Hohe Haus bringen. Das wird für die Beratungen in der Zukunft nicht zuträglich sein.» Das sei nicht in Ordnung.

Daraufhin meldete sich Barbara Hendricks von der SPD zu Wort und nannte es «befremdlich», dass Friedrich Kahrs Aggressivität vorwerfe, man solche Äußerungen von ihm zur AfD aber noch nie gehört habe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weihnachtsmarkt-Anschlag - Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri belogen. Durch eine Zeugenbefragung kocht jetzt auch die Debatte um seinen Umgang mit dem Weihnachtsmarkt-Anschlag wieder hoch. Wegen Äußerungen zu fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz wollen SPD, Linke und Grüne, dass Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumt. (Politik, 15.09.2018 - 09:04) weiterlesen...

Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri getäuscht. Die Linken-Obfrau Renner sagte der Deutschen Presse-Agentur, nach der Vernehmung stehe fest, dass Maaßen das Parlament belogen habe. Dies sei offensichtlich geschehen, um die tatsächliche Rolle des Verfassungsschutzes zu vertuschen. Die Grünen-Obfrau Mihalic erklärte, nun müsse man noch klären, warum Bundesregierung und BfV bisher die Unwahrheit gesagt hätten. Berlin - Linke und Grüne sind nach der Anhörung einer Verfassungsschützerin im Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestages überzeugt, dass Verfassungsschutzpräsident Maaßen die Öffentlichkeit getäuscht hat. (Politik, 14.09.2018 - 18:54) weiterlesen...

Weihnachtsmarkt-Anschlag - Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri belogen. Durch eine Zeugenbefragung kocht jetzt auch die Debatte um seinen Umgang mit dem Weihnachtsmarkt-Anschlag wieder hoch. Wegen Äußerungen zu fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz wollen SPD, Linke und Grüne, dass Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumt. (Politik, 14.09.2018 - 16:52) weiterlesen...

Unterschriften fehlen noch - Deutschlands und Italiens Migranten-Tausch Asylbewerber an der deutschen Grenze gegen gerettete Migranten im Mittelmeer: Deutschland verkündet Erfolge bei komplizierten Verhandlungen mit Italien um die Rücknahme von Migranten. (Politik, 13.09.2018 - 14:20) weiterlesen...

Unterschriften fehlen noch - Seehofer: Flüchtlingsverhandlungen mit Italien abgeschlossen. Nun steht das letzte. Allerdings fehlen noch entscheidende Unterschriften. Erst Spanien, dann Griechenland, nun Italien: Deutschland hat Vereinbarungen zur schnelleren Rücknahme von Migranten ausgehandelt, die über die deutsch-österreichische Grenze kommen. (Politik, 13.09.2018 - 13:18) weiterlesen...