Konjunktur, Deutschland

Berlin - Der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland schwächt sich aus Sicht der «Wirtschaftsweisen» ab.

07.11.2018 - 14:16:06

«Wirtschaftsweise» senken Wachstumsprognose. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung senkte seine Konjunkturprognose. Die Ökonomen rechnen in ihrem Jahresgutachten nun für 2018 mit einem Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts von 1,6 Prozent und für 2019 mit einem Plus von 1,5 Prozent. Gründe für das schwächere Wachstum seien ungünstigere außenwirtschaftliche Rahmenbedingungen und Kapazitätsengpässe etwa wegen des Mangels an Fachkräften.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fängt die SPD die Grünen noch ab? Endergebnis der Hessenwahl erwartet. Weil es bei der Auszählung der Stimmen etliche Pannen gab, wird eine Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse nicht ausgeschlossen. WIESBADEN - Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen verkündet der Landeswahlleiter am (heutigen) Freitag das mit großer Spannung erwartete amtliche Endergebnis. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 09:10) weiterlesen...

China bemüht sich um mehr Einfluss auf Pazifik-Staaten. Staats- und Parteichef Xi Jinping traf am Freitag als prominentester Gast zum diesjährigen Asien-Pazifik-Gipfel ein, der an diesem Wochenende in Papua-Neuguinea zusammentritt. Die Präsidenten der USA und Russlands, Donald Trump und Wladimir Putin, lassen sich bei dem Treffen der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) vertreten. PORT MORESBY - Die Volksrepublik China bemüht sich um einen größeren Einfluss auf die Inselstaaten im Pazifik. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 06:12) weiterlesen...

Nach Ministerrücktritten in London: Ungewissheit über Brexit-Abkommen. Die britische Premierministerin Theresa May verteidigte den Deal zwar energisch, doch es ist unklar, wie sie dafür eine Mehrheit im Parlament erreichen will. Möglich ist auch, dass sie sich einer Misstrauensabstimmung in der eigenen Fraktion stellen muss. LONDON - Nach einem turbulenten Tag in London mit mehreren Rücktritten aus dem Kabinett scheint das kürzlich vorgestellte Brexit-Abkommen auf der Kippe zu stehen. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 06:09) weiterlesen...

KORREKTUR: Grüne, SPD und FDP in Hessen sondieren Möglichkeit für Ampelkoalition (Angaben zu weiteren Treffen im 4. (Wirtschaft, 15.11.2018 - 22:46) weiterlesen...

Grüne, SPD und FDP in Hessen sondieren Möglichkeit für Ampelkoalition. "Konzentriert" und "intensiv" sei darüber gesprochen worden, hieß es anschließend. "Ich kann kein Thema erkennen, bei dem es nicht möglich ist, eine gemeinsame, tragfähige Position zu finden", sagte der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel anschließend am Donnerstagabend. FRANKFURT - Fünf Stunden lang haben Spitzenpolitiker von Grünen, SPD und FDP in Hessen am Donnerstag in Frankfurt in einem ersten Sondierungsgespräch ein mögliches Ampelbündnis erörtert. (Wirtschaft, 15.11.2018 - 20:50) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 15.11.2018. Regierungskrise in London wegen Brexit-Entwurfs - Mays Posten wackelt dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 15.11.2018 (Wirtschaft, 15.11.2018 - 19:27) weiterlesen...