neues deutschland

Berlin - Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Fabio De Masi, hat die französische Linke dazu aufgerufen, die Proteste der Gelbwesten nicht den Rechten um Marine Le Pen (Chefin der Nationalen Sammlungsbewegung) zu überlassen.

06.12.2018 - 08:06:48

neues deutschland: Linksfraktionsvize De Masi: Französische Linke darf die Gelbwesten nicht Le Pen überlassen

Berlin - Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Fabio De Masi, hat die französische Linke dazu aufgerufen, die Proteste der Gelbwesten nicht den Rechten um Marine Le Pen (Chefin der Nationalen Sammlungsbewegung) zu überlassen. "Das wäre verrückt", sagte De Masi der Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe). "Mittlerweile unterstützen auch Gewerkschaften und Studenten die Proteste und es gibt Forderungen nach höheren Löhnen, Renten und Reichensteuern«, erklärte De Masi. Rechte und Gewalttäter müssten in der Bewegung isoliert werden. Mit Blick auf den französischen Präsidenten Emmanuel Macron fügte er hinzu: "Linke dürfen nicht auf derselben Seite der Barrikade stehen wie der Präsident der Reichen."

OTS: neues deutschland newsroom: http://www.presseportal.de/nr/59019 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_59019.rss2

Pressekontakt: neues deutschland Redaktion Telefon: 030/2978-1722

@ presseportal.de