Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Der Tagesspiegel

Berlin - Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Gr?nen im Bundestag, Konstantin von Notz, hat das Verhalten von Innenminister Horst Seehofer (CSU) im Umgang mit den Sicherheitsl?cken bei Exchange-Servern scharf kritisiert.

18.03.2021 - 16:17:31

Gr?nen Fraktions-Vize von Notz: Seehofer ?berfordert mit dem Thema IT-Sicherheit

Berlin - Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Gr?nen im Bundestag, Konstantin von Notz, hat das Verhalten von Innenminister Horst Seehofer (CSU) im Umgang mit den Sicherheitsl?cken bei Exchange-Servern scharf kritisiert. "Angesichts der Dimension des Angriffs und daraus resultierender, anhaltend hoher Bedrohungslagen kann man sich ?ber das dr?hnende Schweigen der Bundesregierung im Allgemeinen und des Bundesinnenministers im Speziellen nur sehr wundern", sagte von Notz zu Tagesspiegel Background. "Horst Seehofer scheint g?nzlich abgetaucht. Dass er bis heute keine Sprache zu einem solch gravierenden Vorgang findet, zeigt, wie ?berfordert er mit dem Gro?thema IT-Sicherheit ist."

Die Bundesregierung sei in der Pflicht, proaktiv ?ber das genaue Ausma? und getroffene Gegenma?nahmen aufzukl?ren, so von Notz. Die Aufkl?rung leisteten bis heute jedoch allein die Medien. "Man fragt sich wirklich, was noch passieren muss, damit der Bundesinnenminister erkennt, dass es sich bei der IT-Sicherheit um das zentrale sicherheitspolitische Thema unserer Zeit handelt. Es ist ?berf?llig, dass der Staat seiner Schutzverantwortung im Digitalen endlich gerecht wird", so von Notz weiter.

Microsoft hat in den vergangenen Wochen mehrere Schadprogramme entdeckt, die Sicherheitsl?cken in seinem E-Mail-System Exchange ausnutzten. Laut Angaben des Bundesamtes f?r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt es in Deutschland immer noch mehr als 10.000 ?ber das Internet erreichbare Exchange-Server, die bisher keine Sicherheitsupdates erhalten haben. Auch mehrere Bundesbeh?rden sollen von Sicherheitsl?cken betroffen sein.

Online finden Sie den Text unter: https://www.tagesspiegel.de/politik/sicherheit sluecke-bei-microsoft-software-gefaehrdet-der-exchange-hack-das-staatswohl/27017 236.html

R?ckfragen richten Sie bitte an:

Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14908

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel Chefin vom Dienst Patricia Wolf Telefon: 030-29021 14013 E-Mail: cvd@tagesspiegel.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/2790/4867609 Der Tagesspiegel

@ presseportal.de